Alle Artikel in: Allgemein

Elbphilharmonie titel Jollis wilde welt der worte Familientag

Was macht das Känguru in der Elbphilharmonie?

Bunt, trubelig und voller Musik – so war der Familientag in der Elbphilharmonie. Von Instrumentenbau, Geiegnwerkstatt, Konzerten und davon, warum wir Zebra, Känguru und  Eule in der Elbphilharmonie nachjagten, lest ihr hier. Der Auftakt ist magisch. Als wir die Rolltreppe der Elbphilharmonie hinauffahren, flitzen Kinder umher, Babies schauen neugierig aus den Tragen ihrer Mütter. Alle haben sich fein gemacht. Es ist ein architektonisches Stilmittel: Wer unten auf der Treppe der Elbphilharmonie steht, sieht nicht, wo er ankommen wird. Oben auf der Plaza eröffnet sich eine neue Welt. Auch akustisch öffnet sich für uns an diesem Samstag alles –  der Tag, die Elbphilharmonie, einfach alles. Zu den Klängen von „Let the sunshine in“ aus dem Musical „Hair“ betreten wir die Plaza. Bertrand Gröger unterteilt sein Publikum im Workshop „Loop Singing“ gerade in hohe und tiefe Stimmen. Und nun stehen sie da: Mütter, Väter, Onkel, Tanten und jede Menge Kinder singen gemeinsam: „Let the sunshine, let the sunshine …“ Zwischen ihren Beinen krabbeln zwei Babies. An diesem Tag gehört die Elbphilharmonie den Kindern und Familien. Willi Weitzel …

Familientag in der Elbphilharmonie

Am 29. und 30. Juni ist Familientag in der Elbphilharmonie. Ein Knaller-Event, das natürlich ausverkauft ist. Aber: Sind wirklich alle Karten weg? Nicht ganz! Denn: Hier könnt Ihr welche gewinnen! Vor rund zweieinhalb Jahren, nur einen Monat nach ihrer Eröffnung, hatte die Elbphilharmonie erstmals zum Familientag geladen. Konzerte für Groß und Klein, Instrumentenworkshops, Klangsafari mit Aufnahmegeräten: Der Tag war einfach klasse. Und ein klares Signal an die Stadt: Die Elbphilharmonie ist für alle da! Denn wer lädt sich schon einer Horde voller Kinder in sein frisch fertig gestelltes Haus? Hier haben wir ausführlich über den Tag berichtet. Jetzt im Juni veranstaltet die Elbphilharmonie nicht nur einen Familientag, sondern gleich zwei davon. Um mehr Familien die Möglichkeit zu geben, teilzunehmen! Die Karten waren natürlich dennoch ruckzuck weg. Alle? Fast alle! Gewinnspiel: 2×4 Freikarten für Elbphilharmonie Familientag In Zusammenarbeit mit der Haspa Musikstiftung habe ich nämlich 2 x 4 Karten für Euch gebunkert. Hier könnt Ihr sie gewinnen! Ganz unten steht, wie es geht. Was erwartet Euch? Kindgerechte und erwachsenentaugliche Konzerte in den Sälen, Überraschungen auf der …

Juni: Tipps und Termine

Die schönsten Ausflugsziele für Familien im Juni. Von mir für Euch: Mo & Friese: Kinderkurzfilmfestival Große Kunst für kleine Kinogänger. Das Kinderkurzfilmfestival ist Art House für die Jüngsten und macht richtig Spaß. Die Filme sind nach unterschiedlichen Altersgruppen gestaffelt. Ein Preis für den besten Film wird von einer Kinderjury vergeben. Ein sehr guter Anlass außerdem, um endlich mal wieder ins Zeise Kino zu gehen. Mit Rahmenprogramm für kleine Kinogänger! Hier geht’s zum Programm. Mo & Friese2.-10. Juni 2019 Langer Tag der Stadtnatur Immer wieder bin ich überrascht, was für wunderschöne Ausflüge in die Natur man in Hamburg machen kann. Beim langen Tag der Stadtnatur jagt ein Highlight das nächste. Viele geführte Sapziegänge und Veranstaltungen sind familiengercht und eine tolle Gelegnheit, neue Seiten von Hamburg zu entdecken. Wie wäre es zum Beispiel mit einer „Nachtwanderung im Höltigbaum“, „Mit Kindern den Wald entdecken“ oder „Geo-Cashing für Familien“? Hier gibt es das ganze Programm mit Altersempfehlung. Langer Tag der Stadtnatur15. bis 16. Juni 2019 Happy Birthday, Wildpark Schwarze Berge! „Man wird nicht alle Tage 50“, dachte sich auch …

Frieslandstern familotel nordsee

Familotel Frieslandstern: Oh, ich hab solche Sehnsucht!

Ich liebe die Nordsee! Jetzt haben wir ein Familienhotel in Friesland enteckt, in dem auch Eltern endlich mal entspannen dürfen. Dass wir in einem Familienhotel sind, merken wir schon beim Einchecken. Ob die Kinder mal in in die Schatzkiste greifen wollen? Aber sicher wollen sie das. Während sich unser Nachwuchs Straßenkreide, Clown-Stoffpuppe und Trinkflasche aus einem Korb angelt, ist die Dame an der Rezeption auch um das Wohlergehen der Eltern besorgt. Ob wir hungrig seien von der Reise? Ab 14.30 Uhr gäbe es Kuchen. Kuchen? Aber ja! Im familotel Frieslandstern gehören – wie in vielen anderen Hotels des Verbunds familotel – Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Kuchen zum täglichen Alles-Inklusive-Angebot. Essen ohne einkaufen, kochen, backen, abwaschen? Ohne Genörgel der Kinder, dass der eine Nudeln zwar mag, der andere aber lieber Fischstäbchen gehabt hätte? Aber ja! „Schließlich sollen auch Eltern hier Urlaub haben“, sagt Hotelchefin Ute Eden und lacht. Wo die Autobahn leerer und die Landschaft weiter wird Tatsächlich fühlt sich hier in der friesischen Gemeinde Wangerland alles sehr nach Urlaub an. Schon die Reise an die …