Allgemein, Reisen, Reisen in Deutschland, Reiseziele mit Kindern
Kommentare 1

Familotel Frieslandstern: Oh, ich hab solche Sehnsucht!

Frieslandstern familotel nordsee

Ich liebe die Nordsee! Jetzt haben wir ein Familienhotel in Friesland enteckt, in dem auch Eltern endlich mal entspannen dürfen.

Dass wir in einem Familienhotel sind, merken wir schon beim Einchecken. Ob die Kinder mal in in die Schatzkiste greifen wollen? Aber sicher wollen sie das. Während sich unser Nachwuchs Straßenkreide, Clown-Stoffpuppe und Trinkflasche aus einem Korb angelt, ist die Dame an der Rezeption auch um das Wohlergehen der Eltern besorgt. Ob wir hungrig seien von der Reise? Ab 14.30 Uhr gäbe es Kuchen. Kuchen? Aber ja! Im familotel Frieslandstern gehören – wie in vielen anderen Hotels des Verbunds familotel – Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Kuchen zum täglichen Alles-Inklusive-Angebot. Essen ohne einkaufen, kochen, backen, abwaschen? Ohne Genörgel der Kinder, dass der eine Nudeln zwar mag, der andere aber lieber Fischstäbchen gehabt hätte? Aber ja! “Schließlich sollen auch Eltern hier Urlaub haben”, sagt Hotelchefin Ute Eden und lacht.

Wo die Autobahn leerer und die Landschaft weiter wird

Tatsächlich fühlt sich hier in der friesischen Gemeinde Wangerland alles sehr nach Urlaub an. Schon die Reise an die Norsee ist vollkommen entspannt. Erstaunlich staufrei lassen wir erst Bremen, dann Oldenburg hinter uns. Die Autobahn wird leerer und leerer und die Landschaft weiter und weiter. Nach nur 2,5 Autostunden erreichen wir Horum, ein kleines Dörfchen am Deich, in dem wir für einige Tage Erholung suchen.

Diese Weite, dieses Grün! Und am Horizont der Deich.

Schaukeln mit Aussicht
familotel Frieslandstern Nordsee
Mit Strandkörben! So muss ein Spielplatz im Nordsee-Urlaub aussehen

Unsere Kinder zieht es sofort auf den Spielplatz des Hotels. Und der könnte friesischer nicht sein. Auf grüner Wiese erstreckt sich großzügig ein Spielangebot für den Nachwuchs. Ein riesiges Trampolin, eine Rutsche, sogar eine kleine Hüpfburg, ein paar in Spielgeräte aus Holz, die offensichtlich schon viel frischer Nordseeluft ausgesetzt waren. Viele , viele Bobbycars, Kettcars und Laufräder. Aber all das ist eigentlich gar nicht so wichtig. Wichtig ist diese Weite, dieses Grün! Und am Horizont der Deich. Wichtig sind auch die Ponys und Pferde auf den Wiesen rund um den Spielplatz, das große Fußballfeld und der Himmel, der von hier bis nirgendwo alles überspannt.

Und neben dem Spielplatz die Ponies

Was machen wir also fünf Tage an der Nordsee? Die Kinder flitzen in einer Schar von Gleichaltrigen über das Gutsgelände, sie spielen Fußball, springen Trampolin. Unsere Jüngste reitet sogar. Denn auch das ist das familotel Frieslandstern: ein Reiterhof mit einem großen Reitstall, Mit hochgewachsenen Frieslandpferden, süßen Shetlandponys und freundlichen Haflingern. Jeden Tag steht Ponyreiten für Kinder ab 3 Jahren auf dem Programm. Ältere Kinder können Reitstunden buchen. Erfahrene Reiter sogar Ausritte ins Watt unternehmen. Das muss traumhaft schön sein!

reiterhof familotel Frieslandstern Nordsee
Das Glück der Erde: das Hotel Frieslandstern ist auch ein Reiterhof

Das muss es sein – Urlaub!

Und was machen wir Eltern? Wir sitzen in den Strankörben, wir lesen, wir schauen unseren Kindern beim Spielen zu. Wir spielen mit ihnen, wer am höchsten auf dem Trampolin hüpfen kann. Wir holen uns noch einen Kaffee. Wir unterhalten uns. (Eltern wissen, dass dafür Zeit zu haben nicht selbstverständlich ist). Wir fahren natürlich auch nach Schillig ans Meer. Einen wunderschönen Sandstrand gibt es hier. Wie gehen spazieren. Hach, ich glaube, das nennt man … Urlaub!

Ich muss an den (übrigens sehr lesenswerten) Roman “Lieben” von
Karl Ove Knausgard denken. Auf fast 800 Seiten breitet er detailliert und reflektiert die Mühen des Familienlebens aus. Und irgendwo fällt der Satz “Urlaub ist wie Alltag – nur anderswo.” Hier, lieber Karl Ove, im familotel Frieslandstern unweit der wunderschönen Nordseeküste, hier gilt dieser Satz nicht. Hier ist Urlaub mit Kindern vor allem eins: Urlaub. Für alle!

Frieslandstern familotel nordsee
Fünf glückliche Urlauber

Kinderbetreuung im familotel Frieslandstern

Frieslandstern familotel nordsee  Kinderbetreuung
Happy Club für Kinder ab 0 im familotel Frieslandstern

Damit auch bei Eltern mit kleinen Kindern Urlaubsgefühl aufkommen kann, bietet das Hotel übrigens Kinderbetreuung für Kinder ab 0 Jahre an. Außerdem gibt es ein buntes Programm mit gemeinsamen Kochen, Basteln und Backen, was auch Älteren gefällt. Unsere Großen wollen zwar nicht mehr fremd betreut werden, aber einen kleinen Programmpunkt am Tag, bei dem sie leicht andere Kinder kennen lernen, finden sie doch ganz nett …

Wo Sonne und Mond sich begegnen

So schön geht der Mond nur über Friesland auf

An unserem letzten Abend im familotel Frieslandstern blicken wir glücklich auf vier erholsame Tage zurück. Vier Tage, an denen wir nicht gekocht, abgewaschen oder eingekauft haben. Vier Tage, an denen wir umso mehr gespielt, gelacht und geträumt haben. Vier Tage, an denen wir (wenn ich mich recht erinnere) gar nicht geschimpft haben. Wir sitzen im Strandkorb und sehen unseren Kindern beim Spielen zu. Es ist 21.30 Uhr und ein fantastischer Frühlingstag geht zu Ende. Am Himmel versinkt auf der einen Seite die glutrote Sonne. Auf der anderen Seite ist ein riesiger Mond aufgegangen. Das gibt es nur hier, wo der Himmel alles überspannt, an der Nordsee, im weitesten Land überhaupt – in Friesland.

Frieslandstern familotel nordsee

P.S. Wir danken dem familotel Frieslandstern, dass wir es im Rahmen einer Pressereise kennenlernen durften.

P.P.S. Der Verbund familotel bietet mehr als 60 Hotels in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Ungarn, die sich vor allem durch eines auszeichnen: ihre Familienfreunlichkeit! Und natürlich dadurch, dass hier Eltern und Kinder Ferien machen dürfen. Wir sind überzeugt un liebäugeln schon mit dem ein oder anderen familotel für eine unserer nächsten Reisen 🙂

P.P.P.S Farin Urlaub sehnt sich nach Westerland. Aber meine Heimat ist die ostfriesische Nordseeküste. Deshalb lasst Euch von mir sagen: Sylt ist wunderschön. Aber mein Sehnsuchtsort bleibt das friesische Wattenmeer mit weiten Feldern, grünen Deichen und einem Himmel, der von hier bis nirgendwo alles überspannt.

Strandspiele
Ach, ich liebe diese weißen Landhausmöbel
Sauna im familotel Frieslandstern
Sauna – macht übrigens auch mit der ganzen Familie Spaß
Kaffee trinken im Frieslandstern
So macht Fußballspielen Spaß

1 Kommentare

  1. Avatar
    Petra sagt

    Hallo Ute!
    So überzeugend schreibst du, und die tollen Fotos locken an die Küste.
    Ich freu mich schon auf neue Berichte von Dir!!!
    Danke und Grüße an euch fünf!!!
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.