Allgemein, Reisen in Europa, Reiseziele mit Kindern
Kommentare 2

Schweden: Mit der Fähre oder mit dem Auto über Land? | TT Line

TT Lines Schweden Trelleborg Travemünde Rostock

Ewig haben wir uns gefragt: Fahren wir über den Landweg nach Schweden oder nehmen wir eine Fähre? Dann sind wir mit TT Line über die Ostsee nach Schweden geschippert – auf dem Hinweg über Tag, auf dem Rückweg über Nacht. Würden wir es wieder so machen?

Wie kommt eine Familie am besten nach Schweden?

Nehmen wir als Beispiel ein Urlaubsziel irgendwo in Smaland. Das zumindest ist bisher unsere liebste Urlaubsregion in Schweden (hier haben wir darüber geschrieben). Die Strecke von Hamburg nach Vimmerby, im Herzen von Smaland, ist rund 700 Kilometer lang. Zumindest, wenn man mit der Fähre über die Ostsee fährt. Ansonsten sind es eher 850 Kilometer Landweg über Dänemark. So oder so.: Puhh.  Der Weg nach Schweden ist ein ganz schöner Marathon für eine Familie mit Kindern (und bei uns sind es sogar drei zankende Kinder auf der Rückbank).

Wie also kommt eine Familie nach Schweden? Drei Möglichkeiten: 

  1. Über Dänemark ohne Fähre: Man kann durch Dänemark und dabei über zwei Brücken (die Storebaeltbrücke in Dänemark und die Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden) fahren. Die Fahrt über die Öresundbrücke kostet für einen PKW rund 50 Euro, Wohnmobil und Co entsprechend mehr, aktuelle Preise findet ihr hier. Für die Fahrt über die Storebaeltbrücker kommt ein ordentlicher Batzen Maut dazu: 240 Euro kostet die Überfahrt mit dem PKW , aktuelle Preise hier) Oder
  2. Über Dänemark mit FähreFähre ab Puttgarden nach Rødby in Dänemark  (ca. 100 Euro, Frühbucher können sparen, hier gibt es aktuelle Preise)  und dann über die Öresundbrücke (50 Euro) nach Schweden
  3. Oder man macht Drittens. Und fährt mit der Fähre TT Line  direkt von Deutschland (Travemünde oder Rostock) nach Trelleborg, ab ca. 100 Euro für Familie mit Pkw, ohne Kabine, in der Hauptsaison, aktuelle Preise hier (Mit Stena Line geht es auch nach Göteborg, mit Finnlines nach Malmö). ***

Wir haben eine Pro-Contra-Liste Landweg-Fährverbindung geführt, die ich hier gerne mit Euch teile.

Pro Fähre TT Line : Travemünde oder Rostock nach Trelleborg

  • eine Auflockerung für autofahrgeplagte Kinder, teilt die lange Reise sehr angenehm in mehrere Etappen
  • ist für Kinder ein erstes Reise-Highlight und birgt einen Hauch von Abenteuer
  • Überfahrt am Tag: Unterhaltungsangebot an Bord verspricht eine kurzweilige Überfahrt: Kinderprogramm, Indoor-Spielmöglichkeiten, Kino, für Erwachsene theoretisch sogar Sauna, Whirlpool, Fitnesscenter
  • Überfahrt Nacht: Himmlischer Schlaf (ich zumindest schlafe nirgendwo so selig wie in Zügen und auf Schiffen) und vor allem: Am nächsten Morgen kann die ganze Familie die Weiterfahrt durch Schweden ausgeruht fortsetzen. 

2. Contra Fähre

  • an Abfahrtszeiten gebunden
  • dauert 7,5 Stunden (Tagfahrt) bzw. 9,5 Stunden (Nachtfahrt) + Anreise nach Travemünde/ Rostock + Reise von Trelleborg in Südschweden bis zum Urlaubsziel

Für Kinder ein Riesen-Spaß, ein Abenteuer und für die Eltern damit eine entspanntere Reise? Dieser Punkt überzeugte uns schlussendlich und wir setzten mit der Fähre TT Line von Travemünde nach Trelleborg über. Auf dem Hinweg fuhren wir über Tag. Auf dem Rückweg über Nacht.

Und so wars:

Tagfahrt: Piraten an Bord! Mit TT-Line nach Trelleborg

Kinder Fähre Schweden TT Lines Piratenclub

Ahoi kleine Piraten! Das Animationsprogramm an Board ist allein schon die Reise wert!

Unglaublich! Zum ersten Mal schafft die Ahoifamilie es, pünktlich abzureisen. Um 5.00 Uhr morgens klingelt der Wecker, um 6.30 Uhr rollt unsere bescheidende Familienkutsche Richtung Travemünde. Wir sind überpünktlich am Fähranleger (sicher ist sicher, bei unserer ersten Paar-Reise ins romantische Frankreich-Wochenende haben wir den Flieger verpasst, ist uns seitdem nicht wieder passiert. Aber einige Male fast …). Um 8.15 Uhr sind wir eines der ersten Autos, die auf die Fähre fahren. Um 10.00 Uhr tuckert die Nils Holgersson aus dem Hafen Richtung Ostsee.   

Im Inneren des Schiffes kommen wir derweil aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Fitnessstudio? Sauna? Shopping? Kinderclub? Kino? Ja, wo sind wir denn hier? Na, auf der Schweden-Fähre von TT-Line natürlich. Über Nacht kosten die Kabinen auf dem Schiff ungefähr so viel wie ein Hotelzimmer (rund 100 Euro), am Tag hingegen sind sie günstig. Für und 40 Euro habe ich uns einfach mal den Luxus gegönnt und eine Kabine zur Überfahrt dazu gebucht. Eine exzellente Entscheidung. Denn mit der Kabine haben wir einen Rückzugsraum, Privatsphäre und jede Menge Platz für unseren Proviant, Lesestoff und Co. Die Überfahrt wird immerhin bis zum frühen Abend dauern. Die Ankunft in Trelleborg ist für 18.00 Uhr geplant.

Sonnengrüße und Piratenprüfung

Wir drücken unsere Nasen am Bullerauge platt, machen Sonnengrüße auf dem Sonnen(!)-Deck (der Hamburger Jung und ich), lassen uns den Wind um die Ohren wehen und versuchen Türen gegen Gegenwind aufzudrücken, ein echter Armsport! Dann geht es ab in das Vormittagsprogramm des Piratenclubs.

Spielen, strecken, hüpfen. Zwei Piraten machen es vor. Viele kleine Piraten machen es nach. Zum Schluss wird noch ein Ei des Kolumbus gebastelt (ein Rasselei, gefüllt mit Reiskörnern). Nach rund zwei Stunden haben alle kleinen Piraten die Piraten-Prüfung bestanden und dürfen stolz mit einer Augenklappe in die Mittagspause ziehen. Am Nachmittag wird es mit einer Schatzsuche und einem Piraten-Film im Bord Kino weiter gehen. Wir merken schnell: Langweilig wird unseren Kindern hier bestimmt nicht.

Wann sind endlich da? Diese Frage stellt auf der Nils Holgersson Fähre heute wohl kein Kind.

TT Lines Kinder Familien Fähre Schweden Deutschland Trelleborg Travemünde Rostock

Kinderspielecke an Bord von TT Line. So wird es garantiert nicht langweilig.

Wir essen unsere belegten Brote in der Kabine, trinken Kaffee (Hamburger Papa) und Tee (ich) im Restaurant, halten Mittagsschlaf, statten insbesondere mit unsere Jüngsten (1) der Spielecke einen ausführlichen Besuch ab. Bällebad, Bobbycar, Rauf, runter, rein, raus, rauf … eine Endlosschleife. Ich hole mir ein Buch aus der Kabine. Der Hamburger Papa liest dort mit den Jungs Bullerbü – eine Einstimmung auf die Reise.

Eine Schatzsuche (Lob an die Kinderanimateure, sie machen das wirklich großartig!) und einen Kinofilm später, heißt es dann aus Elternmund: Kinder, wir sind fast da! Wir müssen unsere Sachen packen. Und die Kinder sagen: Was? Jetzt schon?

Epilog: Und dann kommt noch die Autofahrt.

Um 18.00 Uhr sind wir wieder auf vier Reifen unterwegs. Unser erstes Ziel auf unserer Schweden-Reise heißt Stormandebo und liegt zwischen Vimmerby und Västervik. Fast 400 Kilometer müssen wir noch fahren. Das sind auf schwedischen Straßen rund 5 Stunden Fahrtzeit. Cola und Marabou-Schokolade halten uns wach. Und mit uns meine ich: Uns Eltern. Und unsere Kinder? Die schlafen zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr einer nach dem anderen ein. Müde von einem langen und aufregenden Tag. Auf einem Schiff mit Piraten.

Fazit: Mit der Fähre TT Line am Tag

Dauer der Reise (insgesamt Hamburg-Smaland mit Fährverbindung Travemünde-Trelleborg): 6.30 Uhr bis 23.00 Uhr
Kosten: ca. 180 Euro 
Anstrengung: sehr entspannt, sogar die späte Autofahrt dank schlafender Kinder

  

Nachtfahrt: Mit TT-Line von Trelleborg nach Travemünde

Not bad: Rundum-Ausblick von der Fähre auf Trelleborg

Zurück fahren wir über Nacht. Schließlich wollen wir an unserem letzten Urlaubstag im Ferienhaus nicht in Stress geraten und entspannt abreisen. Erst um 22.00 Uhr legen wir ab. Um 20.30 Uhr wollen wir an Bord gehen. Für die 400 Kilometer bis zum Fähranleger haben wir also jede Menge Zeit. Mit vielen kleinen Stopps zelebrieren wir unseren letzten Urlaubstag. 

Für die Rückreise haben wir eine Panorama Suite gebucht. Ehrlich gesagt, waren wir so spät dran mit unserer Buchung, dass nur noch diese exklusive Variante zur Verfügung stand. Jetzt genießen wir den Luxus.

Diese Kabine ist großzügig geschnitten, es gibt zwei Doppelbetten, die optisch elegant voneinander getrennt sind, ein Badezimmer mit Duschwanne, Kühlschrank, Fernseher und vor allem riesengroße Fenster. 

 

Ein großes Elternbett, ein Kinderbett – in der Panorama Suite der Fähre TT Line fühlen wir uns königlich

Um 7.30 erreichen wir Travemünde. Wir haben gut geschlafen, sind erholt, geduscht und sie Sonne scheint. Wir beschließen: Diesen Tag verbringen wir am Strand. 

Guten Morgen Travemünde!

 

Fazit: Mit der Fähre TT Lineüber Nacht

Dauer der Reise: 22.00 Uhr bis 7.30 Uhr (insgesamt Smaland-Hamburg: 12.00 bis 10.00 Uhr) 
Kosten: Überfahrt 170 + Panorama Suite 250 Euro (geht mit einer normalen 4-Bett-Kanine auch günstiger)
Anstrengung: sehr entspannt, eigentlich haben wir fast die ganze Reise verschlafen. Abreise aus Schweden ist sehr gemütlich, weil bis zum Ablegen der Fähre der ganze Tag zur Abreise verbleibt. Wer noch Zeit und Lust hat, bleibt nach Ankunft noch einige Stunden oder den ganzen Tag im schönen Travemünde. 

 

*** Achso, und natürlich gibt es auch noch ganz andere Anreisewege nach Schweden. Zum Beispiel mit dem Flugzeug. Halt allerdings den Nachteil, dass man dann im Land kein Auto hat – das kam für uns angesichts der Entfernungen nicht in Frage. 

2 Kommentare

  1. Mara sagt

    Wir sind auch schon mit dieser Fähre gefahren. Für unser Kinder fängt der Urlaub so sofort an – und wenn das für die Kinder so ist, ist es natürlich auch für die Eltern erholsam

  2. Kathleen sagt

    Oh, wir wollen nächsten Sommer unbedingt nach Schweden (nachdem es dieses Jahr wieder nicht geklappt hat) Und wie wir am besten dahin kommen, habe ich mich auch schon gefragt. Ich glaube wir schließen uns Eurer Erfahrung an. Hin tagsüber und zurück nachts schippern klingt ideal. Und mir war vorher nicht klar, dass die Landwege ja auch ganz schön teuer sind … LG, Kathleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.