Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Staycation oder: Was tun in den Sommerferien?

Sommerferien Hamburg Ausflugstipps Kinder

Ihr Lieben, seid ihr in den Sommerferien zuhause und sucht noch nach Ideen, was ihr mit Euren Kindern unternehmen könnt? Ich hätte da etwas von Euch – für jede Wetterlage.

Bei Sonnenschein

Schwimmen, surfen, paddeln: Hohendeicher See / See Oortkarten

Paddeln, schwimmen, surfen im See Oortkarten

Urlaubsfeeling pur kommt garantiert bei einem Tag am See auf. Der Hohendeicher See, von den Hamburgern auch Oortkartensee genannt, liegt direkt hinter dem Elbdeich in Ochsenwerder. Am Westufer gibt es einen kleinen Sandstrand, Grillwiese, Surfschule, Eis, Pommes und SUP-Verleih. Leiht Euch doch mal ein Board und versucht Euch im Stand-up-Paddling. Das macht auch Kindern Spaß.

Windsurfing Hamburg am Hohendeichers See /Oortkatensee , Oortkartenufe, 21037 Hamburg

Hoch hinaus im Hochseilgarten Hanserock

Bild: Hanserock Hochseilgarten

Vor einigen Wochen war ich zum ersten Mal mit meinem 6-Jährigen im Hochseilgarten. Und was soll ich Euch sagen: Es ist mega! Ihr bewältigt einen Parcour in luftiger Höhe ( 6 bis 12 Meter), dazu gehört Überwindung und Mut. Aber keine Angst: Ihr seid mit einem Sicherrungsseil an Eurem Gurt absolut safe. Das könnt ihr euch auch mantramäßig sagen, wenn ihr in die Seilrutschen abspringen sollt. Besonders schön: Kinder können Erwachsenen Mut machen und umgekehrt. Dazu jede Menge Adrenalin. Das schweißt zusammen und hinerlässt das gute Gefühl, etwas gemeinsam geschafft zu haben.

Hochseilgarten Hanserock, Am Inselpark 22, 21109 Hamburg

Paddeln auf der Elbinsel

Warum immer nur auf den Alsterkanälen paddeln? Auf der Elbinsel Wilhelmsburg ist das mindestens genauso schön. Am Ufer erwartet Euch üppige Natur, coole Industrie oder das weitläufige und schön angelegte Gelände der Internationalen Gartenschau. Ein guter Startpunkt ist die Bootsvermietung „Zum Anleger“ am Vögelhüttendeich. Das Café Willi Villa am Kuckucksteich ist der ideale Ort für eine Pause. Einfach am Steg festmachen und sich dort mit Eis und Kuchen stärken.

Bootsvermietung Zum Anleger, Ernst-August-Kanal, Vogelhüttendeich123

Bei fast jedem Wetter

Die eigene Stadt entdecken mit Stattreisen

Stadtführungen für Kinder bietet Stattreisen e.V. Los geht’s am Rödingsmarkt über Hafencity, Elbphilharmonie und Speicherstadt bis zum Elbtunnel. Mit dem Schiff gefahren wird auch. Und nebenbei lernt der Nachwuchs (und auch so mancher Erwachsener) mehr über die Hansestadt. Oder wisst ihr, warum die Häuser der Kauleute im Wasser stehen? Wie das Schiff ins Trockendock kommt? Und warum die Stadt einen Straße unter der Elbe baute? Na also!

Stattreisen Hamburg e.V. , Treffpunkt je nach Tour

Karl-May-Spiele in Bad Segeberg

Karl-May-Spiele Bad Segeberg
Bild: Karl May Spiele

Action und Wilder Westen sind bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg angesagt. Auf der Freilichtbühne reiten Cowwboys und Indianer auf echten Pferden. Es wird geschosssen (natürlich nur mit Schreckschusspistolen) und ein Adler fliegt über das Gelände. In diesem Jahr Gibt es „Unter Geiern. Der Sohn des Bärenjägers“.

Karl-May-Spiele, Karl-May-Platz 1, 23795 Bad Segeberg

Hej, Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf Theaterschiff Batavia Theater kindertheater Open Air Theater
Foto: Ben Schmitt

Wo steht ganz nah an Hamburg eine echte Villa Kunterbunt? In Wedel am Deich! Kein Scherz. Die Crew vom Theaterschiff Batavia inszeniert auch in diesem Sommer Pippi Langstrumpf auf der Wiesen neben dem Theaterschiff (nur bei Regen wird die Vorstellung spontan unter Deck verlegt). Da kommt die Prusseliese mit dem Fahrrad angefahren, Kling und Klang liefern sich mit Pippi eine Verfolgungsjagd über das Dach der Villa Kunterbunt und Tommy und Annika sind natürlich auch dabei. Fühlt sich an, wie ein Wirklichkeit gewordenes Kinderbuch, versprochen! (Mehr steht in unserem ausführlichen Bericht)

Theaterschiff Batavia, Brooksdamm, 22880 Wedel

Bei Regen

Kinderolymp im Altonaer Museum

Guckuck aus der Altonia – Bild: Altonaer Museum

Das Thema des Altonaer Museums ist ja eigentlich die Regionalgeschichte von Altona. Mit ganz vielen Schiffen, Hafen und so. Vor allem aber ist das Altonaer Museum ein Museum, das sich ganz besonders auf Kinderbesuch eingestellt hat. Zum Beispiel mit einem eigenen Bereich für Kinder – dem Kinderolymp. Unter dem Dach gibt es jede Menge optische Täuschungen, Schattentheater,das Kletterschiff Altonia und eine Sonderausstellung, die Kinder interessiert. Bis zum 21. Oktober 2019 ist das „Mein Name ist Hase. Redewendungen auf der Spur. Hier könnt ihr mit viel Spiel und Spaß lernen, wer eigentlich diese Familie Hempel ist und was es mit ihrem Sofa auf sich hat (auf das Sofa könnt euch sogar drauf setzen 😉 ) woher der Begriff Lampenfieber kommt und, und, und.

Altonaer Museum, Museumstraße 23, 22765 Hamburg

Universum Bremen

Blitzableiter kinderleicht. Bild: Universum Bremen

Museum und Spielplatz zugleich – das ist das Universum in Bremen und allemal einen Tagesausflug wert. Hier wird Wissenschaft zum Anfassen präsentiert. Auf rund 4.000 Quadratmetern gibt es eine ganze Welt zu entdecken. Aufgeteilt in die Bereiche Natur, Technik und Mensch finden sich rund 250 Mitmach-Stationen, an denen kleine und große Besucher zu Forschern und Entdeckern werden. Hier könnt ihr spüren, wie sich ein Erdbeben anfühlt, ihr könnt einen Lügendetektor ausprobieren oder das riesige Außengelände zum Spielen und Experimemtieren nutzen.

Universum Bremen, Wiener Straße 1A, 28359 Bremen

Bonbons kochen in der Bonbonmanufaktur Hofer

Zuckersüß und selbstgemacht: Bonbons. Bild: Bonbonmanufaktur Familie Hofer

Was ist süß, bunt und wird von allen Kindern geliebt? Bonbons! In der Bonbonmanufaktur können Kinder (oder Familien) selbst Bonbons herstellen. Ihr kocht die Bonbonmasse in einem riesigen Kessel, zieht sie über den Zuckerhaken (der heißt echt so 😉 ), walzt sie aus und schneidet daraus die schönsten Bonbons. Das ganze ist übrigens auch eine gute Idee für einen Kindergeburtstag. Wer nicht gleich einen Workshop besuchen will, kommt zum Bonbons shoppen vorbei (Achtung: nur am Samstag geöffnet). Durch eine Glaswand könnt ihr sehen, wie die Bonbons gemacht werden.

Bonbonmanufaktur Familie Hofer, Stresemannstraße 144a, 22769 Hamburg    

Mehr Tipps gefällig?

Dann schaut doch mal bei meinen Ausflugstipp für die Sommerferien (aus dem Vorjahr und trotzdem aktuell) , bei meinen Tipps für Hamburg-Reisende oder zum Beispiel hier (Freibad Finkendwerder. Das Schwimmbad mit der besten Aussicht der Stadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.