Reisen, Reisen in Europa, Reiseziele mit Kindern
Kommentare 4

Familienkreuzfahrt: Kreuzfahrt mit Kindern

Mit Kindern auf Kreuzfahrt gehen. Leinen los oder lieber zuhause bleiben? Wir haben ein Schiff der Reederei MSC auf Familientauglichkeit geprüft.

Wer hier regelmäßig mitliest, weiß:  Wir haben schon die unterschiedlichsten Reiseformate für Familien getestet. Von der Rucksackreise durch Südostasien über Skiurlaub in Südtirol, Urlaub auf dem Bauernhof, Urlaub im Luxushotel oder Familienhotel mit allem Komfort für die Kleinen. Aber auf Kreuzfahrt waren wir noch nie. Übrigens auch nie ohne Kinder.

Statt Funkeln in den Augen habe ich beim Thema Kreuzfahrt auch eher Vorbehalte im Gepäck. Zu wenig Abenteuer. Zu wenig echtes Leben. Zu eng.

Barcelona, Marseille, Rom, Palermo – in nur 8 Tagen

Andererseits: Wer auf Kreuzfahrt geht, darf sich auf spannende Reiseziele freuen und sieht viel Unterschiedliches in wenig Zeit. Barcelona, Marseille, Rom, Palermo – in nur 8 Tagen. Wie sonst schafft man so eine Route mit Kindern?

Meraviglia MSC

Pool an Deck der Meraviglia

In meinem Kopf keimt ein Gedanke. Spannende Städte entdecken ohne die Mühen, die (Herum-) Reisen oft mit Kindern bedeutet? Kein ständiges Kofferpacken, keine zig Hotelzimmer buchen, den ganze Kram von Buggy über Windeln bis Schnuffeltuch immer dabei. Und die Zeit zwischen den spannenden Reisezielen einfach mal genießen. Mit etwas Komfort, dem immer gleichen Bett, mit Kinderclub für die Kleinen,  Essen gehen für die Großen, vielleicht einfach mal am Pool liegen, planschen, lesen …

Mhmm, klingt ja gar nicht so schlecht.

Gedacht, getan. Wir haben den Bettenwechsel auf dem Kreuzfahrtschiff Meraviglia (deutsch: Wunder) genutzt und das Schiff im Hamburger Hafen einen Tag auf Familientauglichkeit getestet. Hier kommt das Ergebnis:

Im Test: Meraviglia von MSC Kreufahrten

Die Ahoi-Damen auf der Swarowski Treppe – nobel, nobel hier

Wir checken ein. Sicherheitskontrollen wie am Flughafen. Hamburger Knirps (5) und Hamburger Deern (2) bekommen Piratenhut und Augenklappe. Wir sind bereit zu entern.

Wir durchqueren das Schiff über eine riesige Piazza. Sushi-Restaurant und Eis backbord, Boutiquen steuerbord. Über uns ein bemaltes Deckengewölbe. Ich muss sofort an die Sixtinische Kapelle denken. Nicht umsonst ist MSC eine italienische Reederei. Mir sind diese künstlichen Welten etwas suspekt. Ich mag auch keine Einkaufszentren. Andererseits: Hier ein bisschen zu schlendern, während man von Rom nach Palermo schippert, warum nicht? Während andere Kreuzfahrtschiffe von MSC sehr offen gehalten sind, schützt hier das Deckengewölbe vor Wind und Wetter – im herbstlichen Mittelmeer – aber auch auf den Nordrouten, auf denen das Schiff unterwegs ist.

Ich glaub, ich bleib an Bord

MSC MEraviglia Kreuzfahrt mit Kindern

Hello Girls!

Erster Stopp: Schokoladen-Manufaktur von Jean Philippe, bekannt aus seiner Patisserie in Las Vegas. Ein Drache aus Schoki und herrliche Pralinen erwarten uns hier. Für die Kinder gibt es heiße Schokolade mit Marshmellows wie sie sie nie zuvor getrunken haben. Geschmolzene Schokolade. Ich glaube, ich bleibe an Bord.

Weiter geht’s ins Bord-Theater. Hier gibt es am Abend große Shows für ein internationales Publikum. Zurück über die Piazza zur Swarowski Treppe. Die funkelnden Stufen gefallen meinen Kindern. Begeistertes Hoch und Runter. Im Salon spielt eine Pianistin am Klavier. Kreuzfahrttouristen lümmeln sich in Sesseln, manche lauschen, die meisten unterhalten sich – vermutlich in Vorfreude auf die Reise. Hier uns da stoßen zwei Sektgläser aneinander.

Kreuzfahrt: Kinder-Clubs für jedes Alter – oder kommen meine Kinder noch mit auf den nächsten Landausflug?

 

Im Lego Club kann nach Herzenslust gebaut werden

Jetzt ab in die Kinderwelt des Schiffes. Im Baby-Club werden 0-3 Jähriger in ruhiger Atmosphäre betreut. Auch für 3-6 und 7-11-Jährige gibt es Club-Zonen. Lego Mini- und Lego- Junior heißen die, weil sie vor allem mit Lego ausgestattet sind. Ein Kollege aus dem Kids-Team zeigt uns einen Raum voller Computertechnologie. Nintendo Switches zum Daddeln, 4-D-Drucker, Virtual Reality Gaming. Au weia. Kommen meine Kinder da überhaupt noch mit auf den nächsten Landausflug? Später werden wir auf Deck 16 noch den Formel 1- Simulator bestaunen, zwei  originalgroße Rennautos, in die sich Groß und Klein hineinsetzen und auf einer Leinwand ihr  virtuelles Autorennen verfolgen können.

Ein Kreufahrtschiff mit Wasserrutschen

Jedoch: auch herkömmlichen Urlaubsspaß bietet das Wunderschiff. Einen Aquapark mit drei Wasserrutschen und Wasserspielbereich für Kinder zum Beispiel. Hier würde ich auch gerne mal durch die Tunnel über das offene Meer rutschen.

Wasserrutschen auf einem Schiff -irre!

Auch ansonsten ist man auf dem MSC Kreuzfahrtschiff auf Kinder eingestellt. Im Restaurant stehen Kindern-Menüs auf der Karte. Die Angestellten winken der Deern freundlich zu, wohin sie auch kommt.  Und der Cique du Soleil at Sea, der sechs Mal pro Woche an Bord aufgeführt wird, würde unseren Kindern bestimmt auch gefallen.

Spa, Yoga, Pool oder Fitness?

Und was machen die Eltern, wenn die Kinder bestens unterhalten sind? Ach, da würde mir schon was einfallen. Sie gehen zum Beispiel ins Spa zur Bali-Massage, rennen auf dem Laufband im Fitness Studio oder entspannen im herabschauenden Hund in der Yoga-Klasse. Oder sie lesen einfach mal ein gutes Buch am Pool. Ich hab meine Tage schon schlechter verbracht.

MSC Meraviglia

Und während die Kinder spielen, kann Mama ins Spa

Schönes Bonbon bei den MSC-Kreuzfahrten: Kinder bis 17,99 Jahre (das heißt wohl bis zu einem Tag vor dem 18. Geburtstag) reisen zu den meisten Reisezeiten kostenlos mit.

Die MSC Schiffe fahren im Sommer direkt ab Hamburg in den hohen Norden – über die norwegische Küste bis zum Nordkap und nach Spitzbergen (unterwegs gibt es Wale zu sehen!) – von April bis Oktober ist die Meraviglia im Mittelmeer unterwegs auf der Route Genua, Civitavecchia/Rom, Palermo, Malta, Barcelona, Marseille, Genua oder im Oktober und November: Genua, Civitavecchia/Rom, Palermo, Sardinien, Mallorca, Valencia, Marseille, Genua. Zusteigen könnt ihr dort an jedem Hafen. Besonders praktisch sind Barcelona (donnerstags) und Roma (sonntags) , weil da die Flugverbindungen gut sind.

 

Ob wir es mal ausprobieren?

Ward ihr schon mal auf Kreuzfahrt mit Kindern un mögt in den Kommentaren von Euren Erfahrungen berichten? Ich bin so gespannt!

 

4 Kommentare

  1. Kathleen sagt

    Wir waren schon mal auf einer Kreuzfahrt mit Kindern Vietnam/Kambodscha/ Thailand. Es war super und es ist genau wie du sagst: Diese Reiseziele hätten wir sonst niemals mit Kindern sehen können (zumindest wäre es uns zu aufwendig und abenteuerlich gewesen) Ich kann es allen nur empfehlen, es mal auszuprobieren!

  2. Lisa sagt

    Waren schon mal auf der Aida unterwegs, sehr entspannt für alle. Für jedes Jahr uns leider zu teuer 🙂

  3. Maja sagt

    Huhu Ute,
    oh die Nordroute stelle ich mir aber auch spannend vor! Du bringst mich auf eine Idee … Mhmm.
    Lieben Gruß
    Maja

  4. Christine sagt

    Meine Schwiegereltern sind ständig auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs und wäre wahrscheinlich mega glücklich so eine Fahrt mal mit uns gemeinsam zu machen. Allerdings hält uns vor allem der Umweltaspekt davon ab, es mal zu versuchen. Klar wenn man dieses ganze rumgefliege anschaut is es auch nicht besser aber igendwie find ich es bei den Schiffen einfach offensichtlicher….
    Bin gespannt ob ihr es ausprobiert und wie ihr es findet. Deine bes Beschreibung hört sich ja traumhaft an. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.