Ausflüge, Kindertheater
Kommentare 1

Ottenser Hoftheater: Der Nussknacker

Ottenser Hoftheater Kindertheater Wackelzahn Nussknacker Weihnachtsmärchen Weihnachtstheater Marie

Wir waren in Sachen Weihnachtsmärchen für Euch unterwegs und haben den Nussknacker in einem der kleinsten Theater der Stadt gesehen: im Kindertheater Wackelzahn, vielen auch bekannt als Ottenser Hoftheater. Und so wars:

Nussknacker Pttenser Hoftheater

Der Nussknacker

Es ist doch wirklich erstaunlich. Die Bühne ist klein, vielleicht drei Schauspieler können hier gemeinsam in Aktion sein, ohne sich gegenseitig auf die Füße zu treten. Und auch der Zuschauerraum: winzig! Und dennoch: Niergendwo könnte es mehr Geschichte, mehr Theatererlebnis geben als hier. Die geheimen Zutaten im Kindertheater Wackelzahn: Wunderbare Regie, wunderbare Schauspieler und ganz viel Phantasie der kleinen Zuschauer.

So auch beim Nussknacker nach E.T.A. Hoffmann.

Im Reich der Zuckerfee

Die kleine Marie bekommt von ihrem Patenonkel Droßelmeier einen Nussknacker geschenkt. Aber keinen normalen Nussknacker, oh nein! Beim dem hölzernen Nussknacker handelt es sich um einen verzauberten Prinzen. Genau das richtige für die phantasievolle Marie, die trotz Ermahnungen ihrer Kinderfrau immer noch an Wunder und Geschichten glaubt. Gemeinsam mit dem Nussknacker begibt sich Marie auf eine abenteuerliche Reise durch die Nacht – ins Reich der Zuckerfee und wieder zurück und im Kampf gegen den Mäusekönig und seine gemeine Mutter, die einst den Prinzen zum Nussknacker verzauberte, um ihren Sohn zum König zu machen.

Der Nussknacker kindgerecht umgesetzt von Jan Rademacher 

Das Ottenser Hoftheater wäre nicht das Ottenser Hoftheater, wenn es den Stoff dieses Kunstmärchens, berühmt geworden in der Ballett-Version von Peter Tschaikowsky, nicht absolut kindgerecht bearbeitet hätte. Wie immer war es Jan Rademacher, verantwortlich für Regie und Musik, der hier überaus gekonnt Hand angelegt hat. Da wird der böse Mäusekönig zu einem verzogenen und verfressenen Sohnemann, dargestellt wie seine machthungrige Mama von einer Mäuse-Handpuppe, vor der sich nun wirklich kein Kind fürchten muss. Die bezaubernde Marie schwebt 50 Minuten im Nachthemd über die Bühne. Der Nussknacker kann froh sein, dass er so eine mutige Freundin gefunden hat – und ihr Mut, der kommt allein von ihrer Vorstellungskraft und Phantasie, der sie bis ins Land der Zuckerfee begleitet.

Nicht-Aufgeben, Glauben, Phantasie und Wunder gerade in der Weihnachtszeit sind die zentralen Themen in diesem wunderschönen Stück.     

Gerade weil die Kinder so nah an der kleinen Bühne sind, scheinen sie noch mehr mitzufiebern als anderswo. Es werden jede Menge Tipps gegeben, wie Marie und Nussknacker den Mäusekönig fangen könnten. Gemeinsam mit den beiden singen sie ein Weihnachtslied. Und am Ende, na am Ende wird natürlich alles gut. Und dann. Dann kann es wirklich Weihnachten werden.

Einen Einblick gibt es hier im Ahoikinder-Video:

 

Fazit: Ein Stück voller Weihnachtszauber und Wunder! Geeignet für Kinder von 3 – 8 Jahren. Wunderschön auch für Erwachsene. Viele Vorstellungen sind schon ausverkauft. Deshalb hat das Hoftheater Ottensen jetzt zusätzliche Vorstellungen am Freitag, 16. und Samstag, 17.12., um 13. Uhr ins Programm aufgenommen. Seid schnell und sichert Euch Eure Karten! Tel. (040) 298 12 139

 

1 Kommentare

  1. Claudia sagt

    Ich überlege schon lange mit der Tochter dort reinzugehen. Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.