Allgemein, Ausflüge, Draußen, Hamburg, meine Perle
Kommentare 7

Kinderparadies Kiekeberg

Wir haben den Feiertag für einen Ausflug ins Freilichtmuseum am Kiekeberg genutzt. Schön wars!

Das Freilichtmuseum in den Harburger Bergen (Rosengarten) ist eigentlich ein Dorf aus längst vergangenen Zeiten. In wunderschöner Landschaft und in historischen Gebäuden lässt sich das Landleben unserer Großeltern, Ur-Großletern und Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern entdecken.

Das Beste daran: Kinder haben zu keiner Zeit das Gefühl, im Museum gelandet zu sein!

Für etwas größere Kinder ab ca. 4 Jahren gibt es jede Menge alte Handwerkskunst und Landwirtschaft zum Anfassen. Der Hamburger Jung hat Wolle gekämmt, das Spinnrad gedreht und Wolle durch einen Webrahmen gefädelt. Der Hamburger Knirps hat Bentheimer Schweine, Hühner und Kühe bestaunt. Außerdem hat er es genossen, einfach wild umherlaufen zu können, ohne dass ein Auto auch nur in Sichtweite gekommen wäre. Es gibt Trecker (sogar zum Draufklettern) und beeindruckende landwirtschaftliche Maschinen. Es gibt Spielplätze, Stelzen, einen Kletterstein und vor allem einen grandiosen Wasserspieplatz (dazu ein anderes Mal mehr).

Erwachsene können jede Menge über das Leben unsere Vorfahren lernen, außerdem Gemüse-, Obst- und Getreideanbau bestaunen. Für die ganze Familie gibt es frische Luft und das schöne Gefühl, draußen auf dem Lande gewesen zu sein. Und sogar shoppen und Kaffee trinken kann man auf dem Kiekeberg ziemlich gut: Der Museumsshop birgt so manche Geschenkidee, insbesondere handgemachtes und schöne traditionelle Spielzeuge für Kinder. Außerdem gibt es eine Museumbäckerei mit tollem Brot und Keksen. Und: Im Café gibt es selbsgerösteten Kaffee und empfehlenswerten Kuchen!

Ach, ich glaub nächsten Sonntag fahren wir wieder hin. Aber jetzt kommen erstmal ein paar Bilder:

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Kiekeberg Museum Spinnrad

Ich glaub, die spinnen!

Kiekeberg Museum Wolle kämmen

Wolle kämmen

Kiekeberg Museum Hahn

Kiki-Hahn

Kiekeberg Museum Freilichtmuseum

Hier geht’s lang: Ein Besuch im Freilichtmuseum Kiekeberg ist ein toller Spaziergang, an dem sogar Kinder Spaß haben

 

Wasserpumpe Kiekeberg

Zwei an der Wasserpumpe – so ging das früher mit dem Wasser!

Wasser holen Freilichtmuseum Kiekeberg

Statt Wasserleitung: Ich fand die Eimer an den Schultern erstaunlich leicht. Der Hamburger Jung wolte trotzdem lieber fotografieren statt schleppen. Tss!

Wasser holen Freilichtmuseum Kiekeberg

Gemüsegarten

rhabarbar

Hier wächst der Rhabarber für die leckere Schorle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten-Ehestorf

Eintritt
Erwachsene: 9 Euro
Kinder: frei

7 Kommentare

  1. Stefanie sagt

    Ohja, der Kiekeberg ist immer wieder einen Ausflug wert! Ich war als Kind schon mit meinen Eltern da und gehe heute mit meinen Knirpsen. Es ist genau wie Du sagst: Für jeden ein (ganz unterschiediches) Erlebnis. Ganz besonders empfehle ich den Kunsthandwerkermarkt, der an manchen Wochenenden stattfindet. LG, Stefanie

  2. Petra sagt

    .. der Papa von den Hamburger Jungs hat am Kiekeberg alle Haustiere kennengelernt, und folglich bestand sein erster Wortschatz in IA ,Muh, Wau, gagack,…besonders aufregend fand er das riesige Schwein, …lieben Gruß !
    Petra

  3. Pingback: Wasserspielplatz |

  4. Pingback: Highlights der Woche |

  5. Pingback: Highlight der Woche - Ahoikinder

  6. Pingback: Ausflugstipp: Ausstellung Spielewelten am Kiekeberg - Ahoikinder

  7. Pingback: Mai: Tipps und Termine - Ahoikinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.