Allgemein, Schwimm- und Freibäder in Hamburg
Kommentare 6

Schwimmbad 5: Bille-Bad

Heute nehme ich Euch mit nach Hamburg-Bergedorf ins Bille-Bad. Ohne Blog wäre ich dort nie hingekommen, aber es ist erstaunlich schön dort! Packt die Badehose ein, kommentiert und gewinnt freien Eintritt ins Bäderland direkt am Fluss!

Das Bille-Bad ist ein Idyll! Unweit des Bergedorfer Schlosses und direkt am Flüsschen Bille gelegen erwartet Euch hier Schwimmbadgenuss in schöner Umgebung. Das kann man am besten im Sommer genießen. Ihr könnt im beheizten Außenpool schwimmen (28 Grad), es gibt eine große Liegeweise mit Spielplatz, Strandkörben und Blick auf die Bille. Wer an einem Werktag und vormittags kommt hat hier viel Platz und Ruhe.

Bille-bad

Rein ins kühle Nass! Herrlich leer an einem Vormittag im Billebad

 Für jedes Alter: Kinderbecken im Bill-Bad
Bergedorf Bille-Bad Bäderland

Kursbecken im Bille-Bad

Bei Regenwetter gibt es ein Erlebnisbecken mit Wasserfall, Massagedüsen und Sprudlern. EinBereich ist tief genug für Schimmer- der andere flach genug für Nichtschwimmer ab ca. 4 Jahren.  Für Kinder à la Hamburger Knirps mit seinen 2,5 Jahren gibt es ein Kleinkindbecken mit Piratenschiff, viel Geplätscher und sogar einer Schatztruhe.  Außerdem hat das Billebad einen Kurspool für Aqua-Gymnastik, Babyschwimmen und Co. Wenn kein Kurs stattfindet, ist auch dieses Becken ein idealer Kinderbereich mit Nudeln, Schwimmringen und allerlei Schätzen mehr im Geräteraum direkt nebenan.

Erwachsene können im Bille-Bad kraulen lernen

Schwimmer kommen im Bille-Bad ebenfalls auf ihre Kosten. Indoor gibt es ein großes Becken mit Schwimmbahnen und Sprungturm. Vormittags tummeln sich in einem Teil des Beckens viele Schulklassen. Für Erwachsene werden hier auch Kraulkurse angeboten.

Pause mit Aussicht
Bill-Bad Bistro Aussicht Schwimmbad Bergedorf

Wo könnte Eis besser schmecken?

Wer genug geplanscht, geschwommen und getobt hat, kann sich im Bistro oberhalb des Bades mit Pommes, Eis und Kaffee stärken. Bei schönem Wetter könnt ihr sogar auf dem Balkon mit Blick auf Schwimmbad und Bille sitzen. Haben wir natürlich gemacht. Herrlich!

 

Wir sind übrigens mit der S-Bahn nach Bergedorf gefahren und waren nach 5 Runden Kinder-Uno dort. Von Bahnhof geht es nochmal 10 Minuten zu Fuß durch die Fußgängerzone. Wer möchte, macht  einen Abstecher zum Bergedorfer Schloss und in den Schlosspark. Ein schöner kleiner Ausflug! Meine Empfehlung: Hin da!

 

Für alle, die noch zweifeln, gibt es hier die Bildergalerie aus dem Bille-Bad

 

Bille-Bad
Reetwerder 2
21029 Hamburg

50-Euro-Multicard für Bäderland zu gewinnen

Damit der Schwimmbadbesuch noch mehr Spaß macht, verlose ich am Ende unserer Schwimmbadreihe eine Multicard fürs Bäderland im Wert von 50 Euro.

Einfach diesen Beitrag kommentieren. Wer bei Facebook Fan von ahoikinder wird (klick hier) oder mir auf Twitter folgt (klick hier), bekommt ein extra Los. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Lest ab jetzt immer freitags bei www.ahoikinder.de meinen Schwimmbadtest Nächstes Mal mache ich einen Ausflug ins Parkbad nach Volksdorf. Dort wartet eine lila Krake auf uns.

Schwimmbadserie, was bisher geschah:
Kaifu-Bad, Eimsbüttel
Midsommerland, Harburg
Festland, Altona
Naturbad Stadtparksee

 

6 Kommentare

  1. Sarah sagt

    Hi Ute,

    ich wohne in Bergedorf und gehe auch gerne im Bille-Bad mit meiner Tochter schwimmen. Wir würden gerne gewinnen!

    Viele Grüße
    Sarah

  2. Pingback: Schwimmbad 6: Parkbad |

  3. Lana sagt

    Hallöchen, super Artikel! Das Schwimmbad ist ganz in der Nähe, werde demnächst mal hingehen 🙂

  4. Pingback: Schwimmbad 7: Finkenwerder |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.