Bücher & CDs, Kinderbuch, Kinderhörspiel
Kommentare 4

Nola Note

Ein wunderschönes Hörbuch mit klassischer Musik, bei der Kinder nebenbei und spielerisch alle Instrumente eines Orchesters kennenlernen.

Nola Note OrchesterreiseNola ist eine Note und begleitet Konrad, den Kontrabass auf ein Konzert. Sie begegnet der Geige (Ohrwurm-Garantie, kein Witz! Der Hamburger Jund summt und singt es rauf und runter) und der gesamten Streicher-Familie. Sie lauscht der Oboe und dem Horn. Sie lernt zwischen elganten Holz- und glänzenden Blechbläsern zu unterscheiden. Auch eine kräftige Pauke, die sanfte Harfe und ein vorlautes Klavier sind mit von der Partie. Und natürlich der Dirrigent mit seinem Taktstock!

CD-gewordene Musizierfreude, bei der man selbst als Erwachsener noch viel lernen kann!

Übrigens ist Nola Note eine Produktion von Jako-o und meines Wissens auch nur dort erhältlich. Und Nola Note auf Orchesterreise ist bereits das zweite Abenteuer der bezaubernden Note. Ihre erste Reise war eine Weltreise mit musikalischen Klängen und Instrumenten aus aller Herren Länder – auch ein Dauerbrenner bei unseren Jungs. Beide CDs haben übrigens, ja so viel Lob muss wirklich sein, sehr lohnenswerte Booklets zum Nachlesen, Instrumente anschauen und so weiter …

 

 

4 Kommentare

  1. Pingback: Klingendes Museum |

  2. Eva sagt

    Ohja, das haben wir auch! Wir hören es ganz oft im Auto und alle (auch die Erwachsenen) singen mit. Sooo schön! Und so gut gemacht mit diesen tollen Booklets. Wir haben Nola Note auch schon öfter verschenkt. Die Weltreise haben wir noch nicht, vielleicht zum nächsten Geburtstag …?! Beste Grüße

  3. Miriam sagt

    Liebe Ute,

    dann ist vielleicht auch die CD „Eule findet den Beat“ etwas für Euch: Acht Tiere erklären den Kindern ihre Lieblingsmusik – von Pop über Jazz, Rock, Oper, Punk, Reggae und HipHop bis hin zu Elektro. Guckt doch mal rein unter http://www.eule-findet-den-beat.de!

    Liebe Grüße
    Miriam

    • Ute Vaut
      Ute Vaut sagt

      Liebe Miriam,

      Wir haben uns gerade mal den „Trailer“ angesehen. Das sieht sehr niedlich aus, die Musik gefiel mir auch. Hamburger Knirps murmelte verzückt etwas von Heule Eule. Denke ich werde die CD mal besorgen und demnächst hier besprechen.

      Lieben Gruß
      Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.