Allgemein, Produkttest, Shopping
Schreibe einen Kommentar

Im Test: Joie Chrome DLX

Für die Hamburger Deern haben wir ein neuen Buggy getestet, der sich super leicht zusammenklappen lässt. Ob der Joie Chrome dlx auch im Alltag überzeugt?

Joie Chrome DLX Test

Schon vor einiger Zeit habe ich ihn entdeckt: Einen Buggy, der sich ohne Gerüttel, Gedrücke und Geschiebe mit wenigen Handgriffen zusammenfalten lässt. Und damit nicht genug! Ist dieses Wunderwerk an Praxistauglichkeit zusammengefaltet, lässt er sich wie ein Trolley ziehen. Diesen Buggy musste ich einfach haben. Und so fährt die Hamburger Deern (1,5) schon seit einigen Monaten mit dem schicken Buggy Joie Chrome DLX in der Farbe Cranberry durch die Hansestadt.

Zeit für einen Zwischenbericht.

So easy lässt sich der Joie Chrome DLX handeln. Der Buggy im Ahoikinder-Film:

 

Joie Chrome DLX im Überblick

Was bedeutet das in * von ***** Ahoikinder-Sternen?

Handling: ***** !

Fahrkomfort Kind: *****

Fahrkomfort Eltern: ***

Regenverdeck: *

Sonnverdeck: *****

Korb/ Platz für Einkäufe: *****

Preis: 249 Euro. Ich finde das ist für Preis-Leistungsverhältnis und im Vergleich zu anderen Modellen auf dem Markt, mindestens ****, wenn nicht sogar ***** 

Fazit: Ein toller Kinderwagen, an dem andere Buggys sich in Sachen leichte Bedienbarkeit ein Beispiel nehmen sollten! Uns gefällt besonders, der einfache Ein- und Ausklappmechanismus. Dies und die Trolley Funktion macht den Joie Chrome DLX zu einem idealen Begleiter auf Reisen. Sowohl im Auto als auch am Flughafen ist dieser Buggy Gold wert.

Fan bin ich auch vom Schiebegriff, der sich individuell (und auch hoch genug) auf die Größe der Eltern einstellen lässt (Denn ein zu tiefer Schiebegriff macht Rückenschmerzen, ich weiß wovon ich rede ;))

Nicht vollkommen überzeugend finde ich den übrigen Fahrkomfort für die Eltern. Bei kleineren Bordsteinkanten und unwegsamen Gelände gerät der Buggy ins Stocken. Vielleicht bin ich von unserem Vorgänger verwöhnt und könnte meine Schiebetechnik verbessern, aber ich weiß: das geht besser! Gut hingegen: Eine One-Touch Bremse, die tadellos einfach zu bedienen ist.

Was den Fahrkomfort für das Kind betrifft: Vollgefederte, schaumstoffgefüllte Reifen mit Profil. Kein Ruckeln, keine Klagen! Gepolsterte Gurte. Gemütlicher Stoff (der sich übrigens sehr gut waschen lässt). Ingesamt lässt die Rückenlehne sich in fünf Ruhepositionen mit unterschiedlichen Neigungswinkeln einstellen – und sich sogar in eine senkrechte Liegeposition verwandeln. Unsere Deern liebt den aufrechten Sitz im Buggy.

Abzüge gibt es für das Regenverdeck, das sich nur überwerfen, nicht fixieren lässt und in aufrechter Position so dicht vor die Kindernase fällt, dass es einfach stören muss. Unsere Deern kann es von dort sogar selbst abnehmen. 

Klares Plus für das Sonnenverdeck, dass sich auf Wunsch zur maximalen Größe ausbreiten lässt und das Kind vollkommen abschirmt (ideal auch zum Schlafen!). UV-Schutzfaktor 50+ !

Der beste Einkaufskorb, den ich je an einem Buggy hatte. Viel Platz, leicht zugänglich, egal in welcher Liegeposition! 

Allen in allem: Ein empfehelnswerter, gut durchdachter und hochwertig verarbeitete Buggy, der seinesgleichen sucht!

Achso übrigens: Der Joie Chrome DLX lässt sich durch eine aufsetzbare Baby-Wanne problemlos in einen Babywagen verwandeln ist damit ab Geburt einsetzbar.

Vielen Dank an Joie, die uns den Buggy zu Testzwecken zur Verfügung gestellt haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.