Allgemein, Familienleben
Kommentare 2

Vatertag: Wir lieben unseren Papa, weil …

Das mit dem Vatertag ist natürlich totaler Quatsch. Christi Himmelfahrt ist heute. Trotzdem können wir „unserem“ Papa ja heute mal sagen, wofür wir ihm dankbar sind, oder?!

Sardinien Sonnenaufgang

Sonnenaufgang auf Sardinien – natürlich mit Papa

Die Ahoikinder lieben ihren Papa, weil er …

… die besten Geschichten erzählt.

… jonglieren kann.

… im Sommer mit uns zelten geht. 

… zaubern kann wie ein echter Zauberer und uns manche Tricks sogar verraten hat.

… jeden Morgen Frühstück macht und manchmal sogar heiße Milch mit Honig vermischt. 

…. mit uns Fußball spielt.

… die Kicker-App auf allen Handys und auf Mamas I-Pad für mich installiert hat (Hamburger Jung)

… meine nackten Babyfüße so lange streichelt wie niemand sonst in dieser hektischen Familie (Hamburger Deern).

… Klippa Klappa mit uns singt und wir auf seinem Rücken durch die Wohnung reiten dürfen, aber nur wenn er keine Rückenschmerzen hat.

… uns alles erklären kann. Und das länger, als wir zuhören können.

… Mama immer zum Lachen bringen kann, sogar wenn wir sie geärgert haben.

Vatertag Schach Vater-Sohn

… und wahrscheinlich auch, weil er dem Hamburger Jung schon jede Menge Menge Schach-Tricks beigebracht hat. Und sogar der Hamburger Knirps dank ihm schon weiß, was eine Rochade ist. 

Und wofür lieben Eure Kinder ihre Papas? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

 

2 Kommentare

  1. Petra sagt

    … na, wenn das nicht genug Gründe sind!!! Sehr schöne Gründe !
    Mir fällt nur noch ein : durch den Wald stromern , Schätze finden…wirklich! Stöckchen schnitzen…und Eis essen, er mag Eis nämlich mindestens so gern wie die Kinder…..
    Aber eigentlich ist heute
    Christi Himmelfahrt, es gefällt mir sehr, dass du das „voranschiebst “
    Einen frohen Tag, liebe Ute!!!🌞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.