Adventskalender 2016
Kommentare 26

13. Slow Family

Herzlich Willkommen zum 13. Türchen unseres Adventskalenders. Heute könnt ihr das Buch „slow family“ gewinnen. Weil weniger mehr ist!

Weihnachtskugeln im Schnee vor einer Holzwand

Das Buch bon Julia Dibbern und Nicola Schmidt möchte uns sieben Zutaten für ein einfaches Leben mit Kindern vermitteln. Weil in der Einfachheit das Glück verborgen liegt. Weil wir viel zu viel verpassen, wenn wir es eilig haben – von unseren Kindern und von uns selbst.

Die Autorinnen versprechen ein bisschen Bullerbü für alle, die es wirklich wollen. Es geht um Achtsamkeit, um sich einlassen, um Langsamkeit, um Begegnung – mit vielen ganz einfachen und praktischen Beispielen.

Das müsst ihr lesen? Dann versucht Euer Glück!

Einfach heute, am 13. Dezember, diesen Blogpost kommentieren. Schreibt mir, was ihr in aller Ruhe mit Euren Kindern machen möchtet. Und gewinnt mit etwas Glück das Buch „slow family“ für einen langsamen, achtsamen und echten Familienalltag. Viel Glück!

 

26 Kommentare

  1. Lisa Geßner sagt

    Wir nehmen uns immer viel Zeit unsere Bücher anzuschauen und zu lesen, auch wenn die gerade etwas knapp ist. Denn meine Kinder lieben Bücher schon genauso wie ich. 😀
    LG Lisa

  2. Susanne Dous sagt

    Eine Höhle im Wohnzimmer bauen und beim Licht der Taschenlampe Weihnachtsgeschichten lesen

  3. Es ist zwar nicht so „ruhig“, aber ich würde mir mehr Zeit nehmen und mit ihr mehr kochen, Schritt für Schritt alles erklären und mitmachen lassen. Wenn man es selbst gekocht hat, schmeckt es auch üblicherweise besser 🙂

  4. Carola sagt

    Wir versuchen uns oft kleine Ruhe auszeiten zu nehmen…die wir mit lesen, Hörspiel hören, kuscheln oder derzeit Kekse backen verbringen. Das Buch wäre toll.
    Glg Carola

  5. Barbara sagt

    Das klingt interessant, da wären sicher so einige Tipps bei, die ich gestresstes Wesen gut mal gebrauchen könnte um mal ruhiger mit den Kindern zu werden.
    Momentan würde ich gern mit den Kindern Kekse backen oder Adventsstunde machen (Weihnachtslieder singen, Geschichte lesen, bei kerzenschein Kekse essen)…

  6. Emily Andrae-Caffarelli sagt

    Ich würde gerne mal einen Tag lang mit den Kindern den Großeltern zuhören, wie es früher war und dabei alte Fotos anschauen

  7. Lena S. sagt

    Die Adventszeit so richtig genießen. Mit Plätzchen backen, Windlichtern basteln, heißen Kakao trinken und vorm Kamin Bücher vorlesen…..hoffentlich ist noch Zeit dafür dieses Jahr

  8. Simone sagt

    Ein Tag ohne Pläne und Verpflichtungen 😉 Nur gemeinsam spielen, lesen und genießen. Meist legen wir uns doch Termine auf einen eigentlich freien Tag und ich hetze mit den Kindern dann Einkaufen, zu Verabredungen, zum Zahnarzt etc.

  9. Es ist ja immer ein Unterschied was wir wollen bzw was die eigenen Kinder gerne mal in Ruhe machen würden.
    Meine fast 7jähige Tochter hat mir gerade gesagt, sie möchte gerne mal alleine und in Ruhe mit mir ins Kino gehen:-)
    Und ich würde ansonsten gerne mit meinen Mädels mal wieder in Ruhe in einem Wildpark fahren.

  10. Sandra sagt

    Ich möchte gerne Bela ganz gelassen dabei zusehen, wie er sich stundenlang aufs Anziehen „konzentriert“ und mit Hannah in ihrem Tempo und mit ihrer Neugierde an Treppenhausdetails in den 3. Stock gehen.

  11. Katrin sagt

    ich glaube, in der heutigen stressigen und schnelllebigen Zeit sind solche Ruheinseln so viel wichtiger geworden – ich würde gern mehr kuscheln, mehr vorlesen, mehr basteln und malen, mehr backen, mit ihnen mehr Zeit einfach beim Blumenwachsenzusehen verbringen. LG Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.