Allgemein, Tipps und Termine
Kommentare 4

Highlight der Woche

Ihr Lieben, heute teile ich einen wunderschönen Vor-Weihnachtsmarkt mit Euch. Nördlich der Elbe nahezu unbekannt und doch so schön, dass wir jedes Jahr dort sind.

Weihnachtsmarkt auf der Heideburg

heideburg-weihnchten

Keine Schule liegt schöner inmitten der Natur als die Rudolf Steiner Schule in Harburg. Wer den Ehestorfer Heuweg entlangfährt sieht nur die Harburger Berge und viel, viel Wald. Ein kleiner Weg schlängelt sich eine Anhöhe hinauf – und dort ist sie – die Waldorf Schule in Hamburgs Süden. An diesem idyllischen Stückchen Erde, an dem ich regelmäßig darüber nachdenke, meine Kinder doch nicht regulär „beschulen“ zu lassen, findet alljährlich ein wunderschöner Weihnachtsmarkt statt: Der Weihnachtsmarkt auf der Heideburg.

Wie es sich für eine Rudolf Steiner Schule gehört, könnt ihr nicht nur jede Menge Schönes auf dem Handwerkermarkt einkaufen, sondern ihr könnt auch ganz viel selber machen: Adventskränze basteln, Kerzen ziehen, kleine Moosgärten basteln, Eisen im Feuer schmieden und, und und. Eine Märchenerzählerin tritt auf, Schüler musizieren, kleine Kinder werden geschminkt und Kaffee und Kuchen und Bratwurst und Pommes gibt es natürlich auch.

Ach, und wenn ihr geht: Könnt ihr mir hinterher schreiben, ob ihr nicht auch findet, dass die Schüler dieser Schule so viel glücklicher und selbstbewusster wirken als jene, die ihr sonst so durch Hamburgs Straßen laufen seht ?!

Weihnachtsmarkt auf der Heideburg
Samstag. 19. November, 11 bis 17 Uhr
Rudolf Steiner Schule in Harburg , Ehestorfer Heuweg 82

 

In eigener Sache: Die Highlights der Woche machen bis zum Jahresende eine Pause. Zum einen, weil ich einen Adventskalender für Euch bastle. Zum anderen, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass Adventswochenenden auch ohne meine Tipps schrecklich verplant sind. Und Solltet ihr doch noch eine Lücke haben: Geht ins Weihnachtsmärchen, backt Plätzchen, zündet Kerzen an, singt Weihnachtslieder, haltet Euch warm und geborgen! 

 

4 Kommentare

  1. Petra sagt

    Hallo Ute !
    Ob die „Waldis“ viel glücklicher aussehen?
    Ich werde mal drauf achten…
    Jedenfalls gelingt es dieser Schule -nach meinen Beobachtungen -,
    die Eltern zu überzeugen, dass ein Weg zu Fuß zur Schule gut tut.
    So sieht man Schulkindern in kleinen Gruppen Richtung Heideburg laufen, begleitet von Eltern.
    Ja, diese Kinder wirken sehr zufrieden…
    LG. Petra

    • Ute Vaut
      Ute Vaut sagt

      Liebe Petra,
      ich wäre auch enttäuscht gewesen, wenn die Waldis im SUV vorgefahren werden würden 😉
      Herzlichen Gruß,
      Ute

  2. Barbara sagt

    der Heideburgmarkt ist klasse. Bis ca. 14:30 wird dort mein Sohn am Stand von Oma und Opa mithelfen und seine selbstgeschnitzen Zwerge verkaufen

    und:
    Die Schule ist durchaus empfehlenswert – und die einziges Waldorfschule auf die ich meine Kinder schicken würde – wenn’s nicht 1,5Std. Fahrstrecke wären…

  3. Ute Vaut
    Ute Vaut sagt

    Liebe Barbara,
    oh toll, dann schauen wir mal, ob wir deinen Sohn finden und kaufen einen Zwerg 🙂
    Es freut mich, dass du meinen Eindruck bestätigen kannst. Und gleichzeitig sagst, dass nicht alle Waldorfschulen so gut sind wie diese … Ich komme nämlich wirklich jedes Jahr zur Heideburgmarkt-Zeit ins Grübeln … Und zu weit weg ist diese Schule von uns ja auch …
    Lieben Gruß
    Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.