Allgemein, Ausflüge, Draußen, Hamburg, meine Perle
Schreibe einen Kommentar

Aumühle: Wanderung im Sachsenwald

Direkt vor den Toren Hamburgs und mit öffentlichen Verkehrsmitteln wunderbar zu erreichen, liegt der Sachsenwald. Wer Lust auf einen Waldspaziergang durch den goldenen Herbst hat, sollte am Wochenende mit der S21 nach Aumühle fahren. Wir haben es ausprobiert.

Sachsenwald Aumühle

Gut ausgeschilderte Wanderwege und viel, viel Wald

Wenige Schritte von der S-Bahn-Station Aumühle entfernt beginnt der Sachsenwald, das größte Waldgebiet Schleswig Holsteins.

Hier kommen unsere Tipps für einen Tag Naturglück:

Anreise

Vom S-Bahnhof Aumühle seid ihr schnell da: Am Mühlenteich vorbei, Brücke überqueren, kleinen Wasserfall bestaunen und direkt am Hotel-Restaurant „Fürst Bismarck Mühle“ in den Wald abbiegen. Dort beginnt einer der sechs ausgeschilderten Wanderwege.

karte-sachsenwald

Wandern mit Kindern

Wir sind am Wochenende mit dem Hamburger Jung (6) und einem Freund (auch 6) rund sechs Kilometer gelaufen. Mit mehreren Kindern geht’s bekanntlich einfacher. Aber auch Käfer, Eicheln, Blätter und anderes Getier machen eine Wanderung interessant genug. Schnitzmesser mitnehmen kann auch nicht schaden.
Und während die Jungs stolz gewandert sind, haben wir Eltern, die wunderschöne Natur, die Ruhe, Bewegung und die herrlich frische Herbstluft genossen.

foto-3

Waldabenteuer mit Hochsitz

sachsenwald

Mühlenteich

Sachsenwald Aumühle

Sauerklee

Sachenwald Herbst pilze

Haben wir mal lieber nicht gegessen: Pilze

 

Sehenwürdigkeiten im Sachsenwald: Schmetterlingsgarten und mehr

Für all jene, die nicht den ganzen Tag wandern mögen : Vielleicht kombiniert ihr die Wanderung mit einem Ausflug in den Garten der Schmetterlinge, geht mit kleinen Jungs ins Eisenbahnmuseum oder spielt eine Runde Minigolf. All diese Attraktionen sind gut ausgeschildert und von der S-Bahn fußläufig zu erreichen.

Gastronomie

Stärken könnt ihr Euch zum Beispiel im Restaurant Fürst Bismarck Mühle , denn die ganze Region Sachsenwald ist Fürst-Bismarck-Reich. Kaiser Wilhelm I hatte Otto Bismarck nämlich den Sachsenwald als Anerkennung seiner Verdienste geschenkt. Direkt nebenan gibt’s das Restaurant Waldesruh am See (Kinder bis 8 Jahre essen hier kostenlos von der Kinderkarte). Oder wer gerne italienisch essen geht, geht ins Italia am Mühlenteich. Von allen Restaurants ist es nur noch ein Katzensprung bis in die S-Bahn.

Viel Spaß!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.