Allgemein, Gesund & Lecker, Rezepte
Kommentare 4

Gurkenkrokodil

Unsere Kita hat sich zuckerfreie Ernährung auf die Fahnen geschrieben. Für die Eltern bedeutet das: Zum Geburtstag der Sprösslinge ist Phantasie gefragt. Dieses Gurkenkrokodil hat mein Hamburger Knirps (2) zu seinem Ehrentage spendiert – gesund, lecker und eine gute Gelegenheit, vor seinen Freunden zu beweisen wie kühn und mutig man ist. Und so geht’s:

Gurkenkrokodil zuckerfrei kinder geburtstag weintrauben käse

Gurke unten abschneiden, so dass ein gerade Fläche entsteht, auf der das Krokodil stabil liegt. Aus den abgeschnittenen Gurkenresten können Reptilienbeine geschnitten werden! Vorderen Teil der Gurke als Maul ca. 12 Zentimeter weit aufschneiden. Oben und unten Zacken-Zähne mit einem Messer ausschneiden (geht wirklich viel leichter als es aussieht). Mini-Mozarella-Kugeln als Augen mit Holzspießen aufsetzen. Winzig rund ausgeschnittener Teil einer Weintraube oder was immer man da hat als Pupille dazu spießen. Die Holzspieße oben abschneiden, so dass sie nicht mehr sichtbar sind.

Auf dem Krokodilrücken immer abwechselnd Käse und Weintrauben aufspießen. Bei 2-Jährigen müssen die Erwachsenen die Spieße beim späteren Verzehr noch abnehmen und entfernen, Größere können das schon selbst, ohne sich oder anderen die Augen auszustechen.

Wer mag, steckt ins Krokodilmaul noch ein zurechtgeschnittenes Stück Möhre als Zunge.

Dann gilt für alle die mutig genug sind: Guten Appetit.

Das braucht man:

1 Gurke

ca. 15 Weintrauben

Käse, junger Gouda oder ein anderer cremiger, weicher, kindgerechter Käse, bei uns auf dem Wochenmarkt heißt er einfach „Kinderkäse“

2 Mini-Mozarella

Eine Möhre

 

 

4 Kommentare

  1. Pingback: Erdbeermonster |

  2. Pingback: Melonenmonster |

  3. Christine sagt

    Witzig, dass Du das heute Postest! Und gut ist Dir das Krokodil gelungen 🙂 Habe gerade gestern nach inspirationen für Püppis 2. Geburtstag gesucht. An Ihrem Geburtstag ist in der Kita auch noch Kinderfasching….Ich denke bei uns wird es eher ein Paprika Rohkost-Zug, der ist ein bisschen weniger ansprusvoll was das schnitzen betrifft 🙂

  4. Ute Vaut
    Ute Vaut sagt

    Den Paprika-Rohkostzug? Den kenn ich gar nicht, muss ich gleich mal googlen 🙂 Für ei nächstes Jahr kann ich dir aber versichern, es bedarf auch für das Krokodil kaum Schnitzkunst 😉 Einen schönen Geburtstag wünsche ich Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.