Bücher & CDs, Elternbuch, Gesund & Lecker
Kommentare 2

Buchtipp: Kindersnacks

Leute, das ist mein Buch! Kindersnacks aus maximal fünf Zutaten. Superschnell und supergesund. Denn. Alle Naschereien kommen ganz ohne Zucker aus! 

Tanja Johnston: Kindersnacks blitzschnell und supergesund

Power-Riegel, Kokosbälle, selbstgemachte Fischstäbchen – Dass Tanja Johnston, Autorin des Buchs „Kindersnacks“ nicht nur Ernährungsberaterin, sondern auch Mutter ist, merkt man ihren Rezepten an. Alle Ideen für kleine Zwischenmahlzeiten kommen kindgerecht appetitlich daher. Außerdem  weiß Tanja Johnston offenbar, was Eltern wichtig ist. Gesund sollen die kleinen Zwischenmahlzeiten sein und dabei möglichst genauso schnell zubereitet wie ein Brötchen beim Bäcker eingekauft.

Kindersnacks: blitzschnell, zuckerfrei und vegan

Nagut, ganz so schnell wie der schnelle Kauf auf die Hand geht es nicht. Aber immerhin: Die meisten Rezepte in diesem Buch kommen mit gerade mal drei Zutaten aus. Maximal so viele Zutaten wie die Hand Finger hat, lautet die Devise der Autorin. Und meistens bleibt sie deutlich darunter. Das bedeutet nicht nur eine schnelle und unkomplizierte Zubereitung, sondern trifft meistens auch den den Geschmack der Kinder. Meine Jungs zumindest haben es gern, wenn die Geschmäcker auf ihrem Teller klar voneinander getrennt und erkennbar bleiben. Und für die kindliche Geschmacksbildung ist es übrigens auch gut, so die Autorin, wenn die einzelnen Zutaten klar herauszuschmecken sind.

Tanja Johnston: Kindersnacks blitzschnell und supergesund

Autorin Tanja Johnston probiert alle Rezepte mit ihrem 5-Jährigen Sohn Tylor

Was mich vor allem überzeugt: Die Kindersnacks in diesem Buch sind alle supergesund. Sie sind nämlich zuckerfrei, was mir sehr wichtig ist und vegan, was ich in Ordnung finde. Umso überraschender die Snack-Ideen. Es gibt nämlich nicht nur Suppen und Blumenkohl-Gazpacho (womit meine Kinder mich auf dem Spielplatz eher alt aussehen lassen würden), sondern vor allem viele süße Leckereien und adäquaten Süßigkeiten-Ersatz: Vanille-Eis, Kirsch-Streusel, Müsli-Riegel, Fruchjoghurt, Kiwi Drink, selbstgemacht süße Mandelmilch. Und das alles ohne Zucker! Toll.

Ich soll ein Rezept verraten? Na gut!

Power Riegel für den Kopf

250 Gramm Walnüsse
8 Datteln 
2 EL ungesüßtes Kakaopulver

Alle Zutaten mit Küchenmaschine vermischen und dann mit den Händen zu ca. 5 x 2 x 1 cm großen Riegeln formen. Um Spuren von Fettglanz oder klebrigen Datteln an den Fingern zu vermeiden, kann man die Riegel leicht mit Kakaopulver bestreuen. 

Tanja Johnston: Kindersnacks blitzschnell und supergesund

Eine weitere Besonderheit  in diesem Buch: Die Autorin stellt ihren Rezepten einen theoretischen Teil über gesunde Ernährung für Kinder vorweg. So weit, so üblich, werdet Ihr denken. Ja, aber ..! Sage ich. Ja, aber, ich habe wirklich (gefühlt) 1 Mio und 1 Buch zur gesunden Ernährung gelesen und in diesem Buch tatsächlich noch viel Neues gelernt. Wusstet Ihr, dass wir zur Verwertung von Eisen aus Pflanzlichen Lebensmitteln (dunkelblättriges Gemüse wie Spinat oder Grünkohl, Hülsenfrüchte und Samen) nicht nur Vitamin C, sondern auch Fette (zum Transport) und Eiweiße (zur Verwertung) brauchen? Oder dass Milchzähne Milchzähne heißen, weil bei kleinen Kindern alles Kalzium für den Knochenbau und eine ausgewogene ph-Balance des Blutes benötigt wird und daher die Zähne weicher sind? Sobald die bleibenden Zähne kommen, wachsen Kinder dann auch aus dem Milchalter raus. Gewusst? Na also!

Und die ganz aufmerksamen Leser werden sich schon seit Buchstaben, über Wörter über Absätze kaum noch konzentrieren können vor lauter Unbehagen. Vegane Fischstäbchen, werden sie sich fragen. Nunja, die Fischstäbchen sind aus Schwarzwurzeln. Die Hamburger Jungs finden sie super!

Achso, und ein Hinweis noch zum Schluss: Für viele der Kindersnacks braucht ihr eine Küchenmaschine oder zumindest einen guten Mixer. Wenn ihr den habt, kann ich Euch das Buch uneingeschränkt empfehlen! Guten Appetit!

 

 

 

2 Kommentare

  1. Jenny sagt

    Danke für den Tipp!!
    Kannst du sagen, ob das Buch auch viele Rezepte beinhaltet, die glutenfrei sind??

    • Ute Vaut
      Ute Vaut sagt

      Hi Jenny,
      ich hab nochmal für dich nachgeschaut! Ja tatsächlich sind auch die allermeisten Rezepte glutenfrei. Ein paar Müslis mit Haferflocken sind dabei, aber die kann man ja ggf auch durch Hirse oder so ersetzen. Und der Instagram Post heute war auch glutenfrei ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.