Allgemein, Kultur, Kunst
Kommentare 17

Kunst aus Lego: Art of the Brick

Wir waren in der Lego-Ausstellung und haben Bauklötze gestaunt angesichts der tollen Skulpturen des US-Künstlers  Nathan Sawaya. Ihr könnt ebenfalls in den Genuss kommen: Gewinnt hier Freikarten für die ganze Familie!

Art of the Brick Lego Ausstellung Welt aus Lego Globus Kulturcompagnie Hamburg Hafencity

Eine ganze Welt aus Lego

Weltweit erfolgreiche Ausstellung: Art of the brick

Eben noch in New York, Paris, Barcelona – und jetzt bei uns in Hamburg. In der Kulturcomagnie in der Hafencity gastiert seit vergangener Woche die weltweit erfolgreiche Lego-Ausstellung Art of the brick. Zu sehen gibt es mehr als 100 Skultpuren aus mehr als einer Millionen Legosteinen. Eine Ausstellung für die ganze Familie!

Unsere Hamburger Jungs (5 und 3) freuen sich schon seit Tagen darauf. Noch drei Mal schlafen, dann gehen wir in die Lego-Ausstellung. Noch zweimal, noch einmal, und zackbumm, da sind wir! Schon 30 Minuten nach Ausstellungseröffnung am Pfingstmontag ist der Andrang groß. Dennoch: Noch sind wir früh genug, um die Lego-Kunst einigermaßen entspannt zu bewundern.

Kunst-Rohstoff: Lego

 Art of the brick lego-ausstellung nathan sawaya kulturcompagnie

Vor dem ersten Raum erwartet uns eine überdimensionierte Hand, die einen roten Legostein zwischen Daumen und Zeigefinger präsentiert. Und damit ist der zentrale Kunst-Rohstoff dieser Ausstellung eingeführt: Der Legostein. Es folgen ein Cello, eine Weltkugel und sogar Nachbauten von antiken Kunstwerken wie das Pantheon in Rom oder eine Sphinx aus dem Alten Ägypten. Die Hamburger Jungs sind beeindruckt. So etwas möchten Sie zuhause auch mal bauen.

Durch die Ausstellung führt uns ein Audio-Guide. Zur großen Begeisterung des Hamburg Jung gibt es auch eine Version für Kinder. Und so läuft unser Großer beflissen durch die Ausstellung und interessiert sich vor allem für jene Objekte, die eine weiße Nummer im Begleittext tragen. Denn diese Nummer kann er in sein neues Spielzeug eingeben und sich Texte anhören. Übrigens sind diese Texte erzählt aus der Perspektive des Künstlers. Das funktioniert bei Kindern natürlich besonders gut.

Tyrannosaurus Rex aus Legosteinen

Art of the Brick Lego- Ausstellung Kulturcompagnie Hamburg Hafencity Dinosaurier

Der Traum jedes Jungen: Ein Tyrannosaurus Skelett aus 80.000 Lego-Steinen

Höhepunkt der Ausstellung aus Kindersicht: ein mehr als 6-Meter langes Skelett von einem Tyrannosaurus Rex. Erbaut aus 80.000 Legosteinen. Nathan Sawaya hat diesen Dinosaurier als Dankeschön für all die begeisterten Kinder erschaffen, die seine erste Ausstellung in New York besuchten. Er selbst war zunächst überrascht gewesen, dass so viele Menschen mit ihren Kindern in die Ausstellung kamen.

Große Kunst aus kleinen Steinen

Art of the brick lego-ausstellung mona lisa aus lego

Mona Lisa in Öl? Nein in Lego!

Für Erwachsene beeindruckend: Die menschlichen Skulpturen, die sich vor allem mit Gefühlszuständen beschäftigen. Eigentlich unvorstellbar, dass man Nachdenklichkeit, Verzweiflung oder Inspiration mit Lego-Steinen ausdrücken kann. Beeindruckend auch: Die Nachbauten berühmter Gemälde. Überraschend, dass Lego-Kunst auch zweidimensional funktioniert, zum Beispiel bei der Nachbildung von Lenonardo da Vinicis „Mona Lisa“ oder Edvard Munchs „Der Schrei“.

Sehr amerikanisch an der Ausstellung ist die Inszenierung des Künstlers als Mann, der seinen Kindheitstraum lebt. Und für seine Besucher eine klare Botschaft parat hält, die in Filmen und an die Wand projizierten Zitaten ständig in unterschiedlichen Spielarten wiederholt wird: Seid kreativ! Sehr amerikanisch ist auch die ständige Rechtfertigung, dass es sich bei Skulpturen aus dem Kinderspielzeug Lego, nicht um Kinderkram, sondern um Kunst handle. Geschenkt, finde ich! Kunst kommt von Können. Zwar birgt Sawayas Lego-Kunst keinen tiefschürfenden Interpretationsspielraum. Aber: Hier war definitiv ein Meister am Werk.

Fazit: Eine Beeindruckende und spielerische Kunst – für die ganze Familie! Hin da! 

Und jetzt entschuldigt uns bitte, wir müssen Lego bauen!

Art of the brick lego ausstellung udo lindenberg lego

Für die erste Ausstellung in Deutschland zusammengebaut: Eine Skulptur von Udo Lindenberg

 

Gewinnspiel: Jetzt kommentieren und Eintritt für die ganze Familie gewinnen!

Und das beste kommt zum Schluss. In Kooperation mit „The Art of the Brick“ verlosen wir unter allen Ahoikinder-Lesern freien Eintritt für die ganze Familie in die Lego-Ausstellung  am Sonntag, den 19. Juni 2016. Einfach diesen Beitrag bis zum 26. Mai, 23:59 Uhr kommentieren und in den Lostopf wandern. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

art of the brick lego-ausstellung nathan sawaya

Yellow: Eine der berühmtesten Lego-Skulpturen von Nathan Sawaya

 

The Art of the Brick, Ausstellung bis 19. Juli 2016
Kulturcompagnie, Shanghaiallee 7 (Nähe Lohseplatz), Hafencity
Eintritt Mo-Fr: Erwachsene: 15 Euro, Kinder: 11 Euro, Familie: 42 Euro. Sa + So: Erwachsene 17 Euro, Kinder 13 Euro, Familie: 50 Euro

17 Kommentare

  1. Jenny sagt

    Die Lego-Ausstellung würden wir uns gerne mal anschauen. Wir haben nämlich zwei echte Legofans (groß und klein) im Haus, die wahrscheinlich vor Freude ausflippen würden.

    Liebe Grüße

    Jenny

  2. Katharina sagt

    Uihh, das würden wir gerne gewinnen. Tolle Ausstellung, aber die Preise sind ja ganz schön hoch für eine Familie, die natürlich auch gerne am WoEn gehen möchte 😉

  3. julia sagt

    oh, da würde ich auch gerne hingehen mit meinen beiden Kindern. viele grüße! julia

  4. Mareike sagt

    Hört sich super an – da würden wir mit unseren Jungs auch gerne mal hingehen 🙂

  5. Ruth sagt

    Ich würde super gerne gewinnen. Mein Großer (6) will gerade nur noch „Kleines Lego“ spielen (und das im Sommer 😉

  6. Peter sagt

    Wir kommen täglich an 101 Plakaten für die Ausstellung vorbei und meine Kinder sind schon ganz wild darauf den „Lego-Mann“ zu sehen. Wir würden uns freuen!

  7. Ilja sagt

    Mein Sohn und ich sind große Legofans. Ein Besuch in der Ausstellung wäre eine tolle Überraschung! Ich würde mich riesig über die Familienkarte freuen

    Liebe Grüße

  8. Anna Stocker sagt

    Würden sehr gerne hin. Mit allen Dreien: Große Tochter und Zwillingspärchen 🙂

  9. Dagmar sagt

    Was für ein cooler Gewinn und ein guter Grund das wunderschöne Hamburg endlich mal wieder zu sehen. Mein Großer wäre sicher begeistert.

  10. Kristin W. sagt

    Yeah, das ist ja spannend. Wir sind begeistert. Gerne machen wir ein Kurztrip nach Hamburg. Es würde sich lohnen. Wir lieben Lego. Liebe Grüße

  11. Kristin sagt

    Ich habe dank dir erst von der Ausstellung gelesen. Gerade unsere Jungs würden sich wahnsinnig freuen. Wir müssen auf jeden Fall hin.

    Toller Blog übrigens.

  12. Christiane sagt

    Oh das ist eine tolle Verlosung! Mein Mann und meine Kinder haben mich beauftragt die Karten zu gewinnen ? Also hoffe ich mal auf etwas Glück ?

  13. Wow, da wohne ich ganz in der Nähe von Hamburg und habe davon noch gar nichts mitbekommen. Die Skulpturen sind echt beeindruckend – ich frage mich immer wie jmd. auf soetwas kommt, so eine Geduld hat und den Überblick behält. Einfach nur Hammer. Unser kleiner (1) ist wohl noch zu jung, aber meine Neffen lieben Lego und falls ich gewinne, würde ich sehr gerne mit ihnen in die Ausstellung gehen. Dafür würde ich sie auch extra für den 19.06. abholen und nach Hamburg bringen 🙂

  14. Petra Pugliese sagt

    Da sind ja wirklich aussergewöhnliche Dinge zu bestaunen,
    wir würden uns sehr freuen 🙂

  15. Ute Vaut
    Ute Vaut sagt

    Der Hamburger Jung hat in die Losbox gegriffen. Eine Familienkarte für die tolle Ausstellung „Art of the Brick“ geht an Anna S.! Ihr bekommt E-Mail-Post von uns!

  16. Ute Vaut
    Ute Vaut sagt

    Ihr Lieben, Anna schreibt mir gerade, dass Sie leider am 19.6. nicht kann. Die Ersatzgewinnerin konnte der Hamburger Jung umgehend ermitteln: Julia! Herzlichen Glückwunsch! Du bekommst Post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.