Kultur, Puppentheater
Kommentare 13

Puppentheater: Leo Lausemaus

Um ehrlich zu sein: Ich hasse Leo Lausemaus! Aber: Ich liebe meine Kinder. Deshalb waren wir heute im Leo Lausemaus Puppentheater.

Mit Leo Lausemaus ist es so eine Sache. Leo ist eine kleine Maus, die mit ihrer Mama, ihrem Papa und ihrer kleinen Schwester im Wald lebt und in ihren Geschichten das erlebt, was jedes Kind in seinem Alltag erlebt. Deshalb heißen die Leo Lausemaus Bücher auch: Leo Lausemaus trödelt mal wieder. Leo Lausemaus sagt nicht die Wahrheit. Leo Lausemaus will nicht schlafen. Und 1000 Titel dieser Art mehr.

Der pädagogische Vorschlaghammer

leo_lausemaus_buecher_qIch habe nichts gegen Alltags-Geschichten für Kinder! Aber ich habe etwas gegen pädagogische Vorschlaghammer. Und wenn der pädagogische Vorschlaghammer von Leo Lausemaus zuschläft, bleibt keine kindliche Geisteshaltung mehr ganz. So sieht der ständig trödelnde Leo am Ende von „Leo trödelt mal wieder“ natürlich ein, dass er lieber nicht trödeln sollte. Denn  wenn Leo morgens trödelt, kommt seine Mama zu spät zur Arbeit und kann ihn abends erst spät abholen. Leo Lausemaus sieht auch ein, dass er nicht flunkern sollte. Denn: Wenn er flunkert, glaubt ihm irgendwann keiner mehr. Und irgendwie wird Leo am Ende von „Leo Lausemaus will nicht schlafen“ auch einsehen, dass Schlaf sehr wichtig für kleine Mäuse ist. Wie genau das geschieht, habe ich allerdings vor lauter erwachsener Vernunft-Vernebelung vergessen. Aber, und ich bin geneigt in Versalien zu schreiben: ABER: Das verrückte ist: Kinder scheinen das nicht zu bemerken. Auch meine Kinder nicht. Im Gegenteil. Sie lieben Leo Lausemaus. Und fühlen sich kein bisschen für dumm verkauft.

Ich gebe zu: Für Kinder ein Vergnügen!

Deshlab, und jetzt komme ich zum eigentlichen Thema: Deshlab war auch ich heute mit meinen Kindern im Leo Lausemaus Puppentheater. Und es war – überraschend gut!

Leo Lausemaus Puppentheater

Zunächst einmal gibt es einen sympathischen Puppenspieler, dem man sofort abnimmt, dass er im Grunde seines Herzens selbst ein Kind geblieben ist. Vor Vorstellungsbeginn zeigt er den Kindern seine Puppen und erklärt, wie genau er sie spielt und das niemand  Angst vor irgend einer Puppe haben muss. Er erlaubt denKindern außerdem, ganz laut mitzumachen. Nur wenn die Puppen sprechen, dann sollten doch bitte alle mucksmäuschen still sein.

Gesagt, getan!

Gespannte Stille im Theater Zelt, der Vorhang öffnet sich. Papa Lausemaus erscheint und ruft gemeinsam mit den Kindern im Baustellen-Dezibel-Bereich nach Leo. In den folgenden 50 Minuten werden Auszüge von mehreren Leo Lausemaus Geschichten hintereinander gezeigt. Ich erkenne „Leo Lausemaus will nicht baden“ und „Leo Lausemaus sagt nicht die Wahrheit“,  zwischendurch fürchtet Leo Lausemaus sich vor Gespenstern und Geräuschen, als er alleine mit Teddy im Bett liegt. Und am Ende geht Leo Lausemaus auf Schatzsuche. Zwischen den Episoden schließt sich der Vorhang und wird nach Einspielen des offiziellen Leo Lausemaus Songs wieder geöffnet. Das finden die Kinder natürlich klasse und singen eifrig mit.

Leo Lausemaus Puppentheater

Drei Besucher, drei Meinungen

Die Hamburger Jungs hatten ihre himbeerroten Theaterwangen, sie haben eifrig gerufen und mitgefiebert. Für mich verschwand der pädagogische Vorschlaghammer sehr angenehm im allgemeinen Leo-Lausemaus-Gedudel. An die Geschichten konnte sich beim Abendessen mit dem Hamburger Papa keiner mehr so recht erinnern. „Papa, Leo Lausemaus war da!“, sagte der Hamburger Jung. „Wir haben Theater sehen“, sagte der Hamburger Knirps. „Wir hatten einen schönen Nachmittag“, sage ich.

Leo Lausemaus Puppentheater

 

Leo Lausemaus ist wieder da!Vorstellungen vom 1. bis 14. April 2017 im Theaterzelt im Wehbers Park (Hamburg Haus, Doormannsweg 12, Bushaltestelle Fruchtallee).  Vorführungen täglich: 16 Uhr,  Samstag und Sonntag: 11.00 und 16.00 Uhr.
Eintritt pro Person: 8 Euro. Mit Ermäßigungsflyer. 7 Euro.

 

13 Kommentare

  1. Leo Lausemaus… Bobo Siebenschläfer…als Mutter/Tante/Oma… Habe ich gelernt, dass die Kleinen anders ticken und großen Spaß an diesen Geschichten haben…Also, ich freu mich auf die Erzählungen vom Hamburger Jung und dem Knirps!
    Lieben Gruß!

  2. Katharina sagt

    haha, endlich sagts mal jemand. Mir geht diese Lausemaus auch gehörig auf den Wecker. Von den altmodischen Geschlechterrollen von Mama und Papa Lausemaus ganz zu schweigen …. 🙂 Danke für den schönen Beitrag, vielleicht gehen dann auch wir ins Lausemaus Puppentheater, wenn es noch zu uns in den Stadtteil weiter zieht!

  3. Stefanie sagt

    Meine Mädels lieben Leo Lausemaus und Figurentheater rund um Kasperle und Co ist auch immer etwas für sie – ich denke wir werden uns das Puppentheater anschauen, danke! LG. Stefanie

  4. Britta sagt

    Mein Sohnemann liebt Leo Lausemaus auch sehr und möchte unbedingt ins Theaterstück. Nun waren wir bisher noch nicht im Theaterzelt in Eimsbüttel, daher meine Frage: Kann man die Eintrittskarten nur direkt vor Ort kaufen und muss ich dann eine Stunde vorher da sein um noch Karten zu ergattern?

    • Ute Vaut
      Ute Vaut sagt

      Hallo Britta,
      nein, ihr könnt die Karten ganz bequem vor der Aufführung kaufen. 20-15 Minuten vorher da sein reicht vollkommen – auch für einen Platz in den vordersten Reihen. Viel Spaß!

  5. Yasmin sagt

    Hallo Ute, bist du dir sicher, dass es dienstags keine Vorführung gibt? Auf den Plakaten steht nichts davon. Viele Grüße, Yasmin

  6. Ute

    Hi Yasmin, ach Mensch, du hast recht. Die Vorstellung findet jeden Tag statt. Klassischerweise hatten die Theater im Wehberspark immer dienstags Pause. Da hab ich ein bisschen voreilig getippt. Leo lausemaus ist aber ein ganz besonders fleißiges Mäuschen.
    Lieben Gruß, Ute

  7. Hallo!
    Ich kann mich dem nur anschließen. Pädagogischer Vorschlghammer, veraltete Rollenbilder etc., aber der Kleine liebt die Bücher und auch Hörspiele.
    Daher würde ich da auch mit ihm hingehen.
    Was kosten denn die Karten?

  8. Pizza_Pepe sagt

    Moin Moin!
    Wo kann ich denn Karten für eine Vorstellung in Hamburg bestellen? Ich habe keine Zeit vorher dort vorbeizuschauen und würde auch erst pünktlich gegen 16:00 vor Ort sein.
    Kann mir jemand helfen?

    • Ute Vaut
      Ute Vaut sagt

      Hallo,
      die Karten gibt es nur direkt vor der Vorstellung am Eingang. Meiner Erfahrung nach wirst du aber keine Probleme haben, da um 16 Uhr noch schnell reinzuschneien. Die Vorstellungen sind i.d.R. nicht ausverkauft. Nur schönere Plätze gibt es, wenn man 10-15 Minuten eher da ist 😉
      Viele Grüße
      Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.